Bremer Jazz-Festival mit Messe und Konzerten

Von
Das Atom String Quartett

German Jazz Expo, French Night, Konzerte in ganz Bremen: Die jazzahead will die Hansestadt bis zum 26. April in ihrem Bann ziehen. Dabei werden einige Highlights auf der internationale Jazz-Musikfachmesse mit Showcase-Festival und ihrem Kulturfestival versprochen.

Partnerland der jazzahead!  ist in diesem Jahr Frankreich. Im Rahmen des zweieinhalbwöchigen Kulturfestivals wird die Kulturszene Frankreichs mit Musik, Literatur, Filmen, Theater und vielem mehr in Bremen präsentiert. „Zur French Night haben wir ein französisches Dorf eingerichtet: 200 Profis aus Frankreich bereichern Bremen nicht nur mit musikalischen Spezialitäten“, sagt Philippe Ochem, Vizepräsident des französischen Festival-Verbands für Jazz. Die French Night findet am 23. April im Schlachthof und Halle 7 statt.

Galakonzert in der Glocke

Das Galakonzert am 24. April in der Glocke erweist ebenfalls dem Partnerland die Ehre: Mit Vincent Peirani und Richard Galliano stehen zwei Künstler in einem Doppelkonzert auf der Bühne, zwei Jazzmusiker mit Akkordeon, dem wohl typischsten aller Instrumente der französischen Musik.

Die Fachmesse  in Halle 6 und 7 stellt ebenfalls die Musik in den Vordergrund „In diesem Jahr ist das Angebot so groß wie noch nie. Zu den Neuerungen gehört, dass die Messe umgezogen ist und so mehr Platz hat. Außerdem sind die Bühnen zum ersten Mal von der Messe getrennt. Wer die rund 40 Konzerte besuchen möchte, nicht jedoch die Messe, kann ein Modul- oder Tages­ticket kaufen“, sagt Sybille Kornitschky, Projektleiterin der Messe Bremen.

27 Spielstätten beteiligen sich an der Clubnight

Peirani (l.) und Parisien zeigen
verschiedene Facetten des Jazz

Auch die Clubnight feiert einen kleinen Geburtstag: Zum fünften Mal wird in ganz Bremen und mit einem Konzert in Achim eine Nacht lang gejazzt. 27 Spielstätten beteiligen sich am 25. April vom Nachmittag bis in die frühen Morgenstunden.

Zu den Höhepunkten der Clubnacht zählen die zahlreichen Länderschwerpunkte in den Spielstätten, wie zum Beispiel Dänemark mit dem Søren Bebe Trio oder Saxofonist Fredrik Lundin, der im Courtyard Marriott Hotel mit Offpiste Gurus rocken wird.

Im Club Moments ist die österreichische Szene vertreten, unter anderem mit mit Laura Winkler & dem Wabi-Sabi Orchestra. Partnerland Frankreich steht in der Schwankhalle mit Darjeeling Speech im Mittelpunkt – eine Band mit starken Hip-Hop-Einflüssen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.