Notruf ohne Scheu nutzen

Von
Das neue Polizeiplakat.

Im Bremer Osten ist die Zahl der Einbrüche weiterhin hoch. Bürger, die verdächtige Beobachtungen machen, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Damit das passiert, haben die Freunde und Helfer jetzt Plakate in Hastedt und Schwachhausen geklebt.


 „Bürger können den Notruf 110 ohne Scheu nutzen und ihre Beobachtungen mitteilen. Für uns ist es sehr wichtig, dass die Bewohner mitarbeiten“, erklärt Dieter Oehlschläger, Leiter des Polizeireviers Hemelingen, wo immer er es anbringen kann.
Mit einer umfassenden Plakataktion will die Polizei die Bürger jetzt weiter sensiblisieren.  Zur Verhinderung und Vorbeugung von Wohnungseinbrüchen werden die Plakate in einigen wenigen Quartieren zu sehen sein.

Plakate in Hastedt, Schwachhausen und im Gete-Viertel

Im Gete-Viertel wurde
kräftig geklebt.

„Die neu entwickelten Hinweisschilder mit zwei verschiedenen Motiven werden über einen begrenzten Zeitraum in ausgesuchten Quartieren an markanten Punkten angebracht. Erstmalig sind die Plakate im Gete-Viertel in Schwachhausen und in Hastedt im Bereich der Fährstraße und Suhrfeldstraße zu sehen“, sagt Thomas Wollborn, Sprecher der Polizeiinspektion Ost. Keinesfalls solle die Bevölkerung verunsichert werden. „Wir wollen mit den Plakaten erreichen, dass das Thema Wohnungseinbrüche auch außerhalb der dunklen Tageszeit in den Köpfen bleibt. Bürger sollen sensibilisiert werden für die vielfältigen polizeilichen Präventionshinweise zur Sicherung von Türen und Fenstern, den Einsatz von künstlicher DNA, die Nachbarschaftshilfe und die Gründung von Anwohnerinitiativen“, so Wollborn.

Mit den Augen des Täters

In vielen Fällen sei es Polizeibeamten durch eine aufmerksame und wachsame Nachbarschaft gelungen, Einbrecher noch am oder in der Nähe eines Tatortes vorläufig festzunehmen. „Daher möchte die Polizei mit dieser Maßnahme die Bevölkerung motivieren, weiterhin auf verdächtige Situationen und Personen in ihrer Umgebung zu achten und sie über den kostenlosen Notruf 110 der Polizei sofort zu melden“, sagt der Polizeisprecher.

Die neue Plakataktion wird von den Polizeirevieren zudem mit vielfältigen präventiven Aktivitäten, wie beispielweise dem Einsatz von Informationsständen oder der Maßnahme „Mit den Augen des Täters“, bei denen Polizeibeamte in den Quartieren nach Schwachstellen in der Sicherheit von Häusern und Wohnungen Ausschau halten, begleitet.

Weitere Tipps und Präventionshinweise gibt es im Internet unter www.polizei.bremen.de oder unter www.polizei-beratung.de

Teile jetzt den Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.