Kann es eine Ausbildungsgarantie in Bremen geben?

Von
Jugendliche auf einer Ausbildungsmesser: Kann man
ihnen einen Ausbildungsplatz garantieren? Foto: Schlie

Jugendliche und junge Erwachsene in Bremen suchen Ausbildungsplätze. Die Betriebe suchen gute Auszubildende. Trotzdem gehen manche beim Rennen und einen Ausbildungsplatz leer aus.

Da scheint der Vorstoß des Senats und vieler Partner in Bremen für eine Ausbildungsgarantie gerade richtig zu kommen, zumal er medial groß angekündigt wird. Doch nicht jeder hält das für eine sinnvolle Idee. Hier unser “Pro und Contra” aus dem Weser Report.

Pro Ausbildungsgarantie

“Als SPD wollen wir erreichen, dass alle, die eine Ausbildung machen möchten, diese auch machen können. Denn ein Berufsabschluss ist das beste Mittel, damit man seinen Lebensunterhalt selbst bestreiten, sein Leben in die eigenen Hände nehmen kann.

Niemand soll auf dem Weg von der Schule in Ausbildung oder Studium verloren gehen. Und auch denjenigen, die schon länger suchen, soll auf diesem Weg neue Chancen eröffnet werden. Das bisherige System musste dringend verändert werden. Damit alle, die sich um einen Ausbildungsplatz bemühen, auch einen finden.

Das für die Ausbildungsgarantie notwendige Geld ist bereitgestellt. Die Vereinbarung für die Jugendberufsagentur, in der alle Unterstützungsangebote gebündelt werden, ist gestern unterzeichnet worden. Noch im Mai wird sie ihre Arbeit aufnehmen. Zusammen mit den Unternehmen und Betrieben wollen wir so möglichst viele „echte“ neue Ausbildungsplätze schaffen.”

Dieter Reinken,
arbeitsmarktpolitischer Sprecher der SPD

Contra Ausbildungsgarantie

“Stellen Sie sich vor, der Senat verkündet eine ‚Parkgarantie‘. „Toll“, sagen Sie, „ich kann in die Innenstadt fahren und kriege auf jeden Fall einen Parkplatz?“ 

„Nein“, sagt der Senat, „von einer ‚Parkplatzgarantie‘ war nicht die Rede. Unsere ‚Parkgarantie‘ garantiert nur, dass jeder Autofahrer entweder einen Parkplatz finden oder weiter herumfahren und sich auf einen Parkplatz vorbereiten oder wieder heimfahren kann.“ „Na super“, sagen Sie, „das kann ich jetzt auch schon“.

Genauso ist es mit der „Ausbildungsgarantie“ des Senats. Sie garantiert keinem Jugendlichen einen Ausbildungsplatz. Dafür müssten erst einmal mehr Ausbildungsplätze geschaffen werden. Viele Betriebe würden ausbilden, wenn sie mehr Unterstützung bekämen.

Der Senat müsste mehr außer- und überbetriebliche Ausbildungsplätze finanzieren. Und er müsste eine Abgabe einführen für Unternehmen, die (noch) nicht ausbilden.”

Claudia Bernhard,
arbeitsmarktpolitische Sprecherin Die Linke
Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.