Haltestellen mit Garantie: BSAG präsentiert Anschluss-Konzept

Von

Projektleiter Michael Rode (l.) und Sprecher Jens-Christian Meyer

Den Bus, die Bahn beim Umsteigen um Sekunden verpasst, ein sehnsüchtiger Blick auf das Heck und ein argwöhnischer auf die Anzeigentafel, wann der/die nächste Bus/Bahn kommt – einfach nur ärgerlich und nervig.

Das dachten sich die Verantwortlichen der BSAG auch und haben zwei Jahre an einem neuen Fahrplan inklusive Anschlusskonzept getüftelt. Projektleiter Michael Rode: „Wir wollten so den geänderten Lebens-, Einkaufs- und Arbeitsgewohnheiten unserer Kunden Rechnung tragen.“

An insgesamt 15 Haltestellen (2 in Bremen Nord, 13 in Bremen Stadt), die mit einem blauen G gekennzeichnet sind, bekommt man ab sofort Montag bis Freitag bis 6.10 Uhr und ab 20.30 Uhr, sonnabends bis 9.30 Uhr und ab 19.30 Uhr sowie sonntags ab 10 Uhr garantiert Anschluss. Rode: „Dabei haben wir darauf geachtet, dass auch Menschen mit Mobilitätseinschränkungen genug Zeit zum Umsteigen haben. Aber genauso wichtig war es uns, dass die Wartezeiten verkürzt werden.“

Ohne Anschluss: Tagesticket oder Taxigeld

Die BSAG ermutigt ihre Kunden ausdrücklich, sie beim Wort zu nehmen. Sprecher Jens-Christian Meyer: „Liegt der Grund bei uns, dass ein garantierter Anschluss nicht eingehalten wird, entschädigen wir den Fahrgast mit einem Tagesticket oder erstatten Taxikosten bis zu 15 Euro.“

Michael Rode präsentiert den Fahrplan in einer BSAG-Bahn

Darüber hinaus haben sich die Experten in der BSAG-Zentrale am Flughafendamm weitere Neuerungen ausgedacht: So soll es mehr Fahrten am späten Abend geben. Rode: „Der 20-Minuten-Takt gilt bis Mitternacht, also eine Stunde länger als bisher.

Das macht uns auch für Besucher von außerhalb noch attraktiver.“ Zudem wird der 10-Minuten-Takt an Sonnabenden bis 19.30 Uhr ausgeweitet. „So kann man entspannt einkaufen und bequem mit Bus und Bahn nach Hause fahren.“

Für Nachtschwärmer wurde das Angebot ebenfalls ausgeweitet. Ab 0 bis 1.30 Uhr verkehren die Nachtlinien nun im 30-Minuten-Takt. Danach wie gewohnt alle 60 Minuten. Dafür wurden Extramittel von der Stadt zur Verfügung gestellt.

Einschränkungen gibt es im Gegenzug in der Verbindungsfrequenz bis 6.10 Uhr. Statt alle 15 Minuten fahren die Fahrzeuge alle 20 Minuten.

Mehr Infos gibt es unter Telefon 0421/59 60 59 und im Internet: www.bsag.de/anschluss

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.