Aktion gegen Tierleid in der Bremer City

Von

Mit einer Mahnwache gegen das Leid der Tiere machte der Bremer Tierschutzverein jetzt auf dem Ansgarikirchhof auf das millionenfache Leid der Tiere aufmerksam. Unterstützt wurde die Mahnwache von vielen Tierschützern aus Bremen.

„Wir kämpfen an allen Fronten“, erklärte Wolfgang Apel, Vorsitzender des Bremer Tierschutzvereins und Ehrenpräsident des Deutschen Tierschutzbundes.

„Millionen Tiere leiden“

„Massentierhaltung, Tiertransporte, Tierversuche, Pelztierzuchten, Gänsemast und vieles mehr – so viele Millionen Tiere leiden für den Konsum und für den Luxus. Darauf wollen wir mit unserer Aktion hinweisen und an die Verbraucher appellieren,  keine Produkte zu kaufen, die mit Tierqual hergestellt werden.“

Zudem sollten die Bremer Politiker mit der Aktion aufgefordert werden,  sich auch auf nationaler Ebene mehr  für den Tierschutz einzusetzen. „Die Wahlen sind vorbei, nach Reden müssen jetzt auch Taten folgen“, forderte er von den Koalitionären.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar