Quote bei 10,1 Prozent: Weniger Arbeitslose in Bremen

Von
Portal der Agentur für Arbeit in Bremen (Foto: Schlie)

Die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung ist in Bremen und Bremerhaven im Frühling zurückgegangen. Auch im Umland sieht es günstig aus. Allerdings: Es gibt mehr arbeitslose Ausländer.

Von Mai auf Juni 2015 ist die Arbeitslosenquote um 0,9 Prozent gesunken, wie die Agentur für Arbeit für Bremen und Bremerhaven am Dienstag mitteilt. Das macht 37.283 Menschen ohne Job aus. In der Stadt Bremen liegt die Quote bei 10,1 Prozent, in Bremerhaven leider bei 14,7 Prozent.

Rechnet man noch den Bereich Osterholz-Scharmbeck dazu, der ebenfalls zum Gebiet der Bremer Arbeitsagentur gehört, aber wirtschaftlich besser abschneidet, kommt man auf eine Quote von 9,9 Prozent.

Bremen und das Umland liegen aber immer noch weit über dem Bundesdurchschnitt: In Gesamtdeutschland liegt die Arbeitslosenquote im Juni bei 6,2 Prozent, in den westdeutschen Bundesländern bei 5,6 Prozent. In Bremen brachte schon der Mai eine leichte Erholung auf dem Arbeitsmarkt.

Der Leiter der Agentur für Arbeit, Götz von Einem, weist allerdings auf einen weiteren Trend hin: Es gibt mehr Ausländer ohne Arbeit. Ihre Zahl hat innerhalb eines Jahres um über 14 Prozent zugenommen. Grund sei aber eine Gesetzesänderung, mit der Ausländer eher in die Statistik eingerechnet werden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar