Erneuter Halsketten-Diebstahl im Viertel

Von
Halskettenräuber schlagen derzeit 
häufiger in Bremen zu. 

Ein noch unbekannter Täter hat am Mittwochnachmittag einer 54 Jahre alten Frau eine Goldkette vom Hals gerissen. Bereits am Sonntag hatte es einen ähnlichen Fall im Ostertor gegeben. 

Die 54-Jährige stand vor der Eingangstür zu einem Wohnheim, als ihr ein vorbeigehender Jugendlicher plötzlich die Goldkette von Hals riss und flüchtete. Die Frau erlitt Kratzverletzungen am Hals. 
Der Täter soll etwa 1,60 Meter groß sein und eine dünne Figur, dunkle Haare sowie einen Bartpflaum über der Oberlippe haben. Bekleidet war der Räuber mit weißen Turnschuhen samt grünen Applikationen, einer dunklen 3/4 Hose, einem dunklen, an Ärmeln und Kragen weiß abgesetzten T-Shirt und einer grünen Cappy. Zudem trug er schwarz/silberne Kopfhörer.
Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 362-3888
Bereits am Sonntag hatte sich ein ähnlicher Fall ereignet. An der Haltestelle Sielwall waren einer 83-Jährigen zwei Ketten vom Hals gerissen worden.

Schreibe einen Kommentar