Streetdancer treffen sich in Delmenhorst

Von
Das TSZ stellt neun Formationen für den Delmenhorster Streetdance Contest

Das Interesse am 8. Delmenhorster Streetdance Contest ist so groß, dass sich das Tanzsportzentrum  (TSZ) gezwungen sah, die Teilnehmerliste zehn Tage vor dem eigentlichen Meldeschluss zu schließen. 64 gemeldete Gruppen aus sieben Bundesländern mit insgesamt 920 Tänzern sind ein neuer Rekord für die Veranstaltung, die am kommenden Sonnabend, 27. Juni, ab 9.30 Uhr in der Sporthalle am Stadtbad über die Bühne geht. Mehr geht nicht.

24 weitere Gruppen wären gerne an die Delme gekommen.
Die Gruppen, die keinen Platz mehr im Starterfeld bekommen haben, hätten viel Verständnis gezeigt und angekündigt, sich im kommenden Jahr noch eher zu bewerben, so Marion Keunemann, Leiterin des Turnierbüros.
Getanzt wird wieder in fünf Altersklassen von den Mini-Kids bis zu den Erwachsenen. Den Anfang machen traditionell die Jüngsten. Am Abend wollen dann die Jugendlichen und Erwachsenen ihre spektakulären Choreografien und artistischen Einlagen zeigen. Das Ende der Veranstaltung ist für 21.45 Uhr geplant. Jede Gruppe tanzt zweimal. Erst in der Vorrunde, dann in einem kleinen oder im großen Finale.
Das TSZ selbst schickt neun Gruppen in den Wettkampf und ist in allen Altersklassen außer bei den Erwachsenen vertreten. Trotz einiger Erfolge in den vergangenen Monaten sehen die Verantwortlichen keines ihrer Teams in einer Favoritenrolle. „Man kann die Stärke der Konkurrenz schwer schätzen“, begründet Scheffka.

„Wir mussten sogar einigen Formationen absagen, die schon siebenmal dabei waren“, bedauert Pressesprecher Frank Scheffka. Mehr Sportler könne man aus organisatorischen Gründen einfach nicht in die Stadtbad-Halle lassen. „Nur so haben wir die Chance, am Ende nicht zu überziehen“, erklärt er. Im Gegensatz zu einigen anderen Veranstaltern habe man dieses Ziel in den vergangenen Jahren stets erreicht. Dieses Qualitätsmerkmal wolle man nicht riskieren. Auch eine Ausweitung auf zwei Tage sei für  das Tanzsportzentrum keine Option.

160 ehrenamtliche Helfer im Einsatz

Um die großen organisatorischen Herausforderungen meistern zu können, hat das TSZ für Verpflegung, Verkauf und Hallendienst insgesamt rund 160 ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Die ersten beginnen am Freitag um 18 Uhr mit dem Aufbau und die letzten werden am Sonntag bis 15 Uhr mit dem Abbau beschäftigt sein. „Ein besonderer Dank gilt wieder Thorsten Meyer mit seiner Firma TMM-events, der sich um gesamte die Technik kümmert und dabei auch viel private Zeit investiert“, meint Scheffka.
■ Eintrittskarten für Erwachsene kosten 6 Euro, Kinder zahlen 3 Euro.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.