Bandwettbewerb gegen Hunger im Aladin

Von
Einheizen wie Depeche-Mode-Frontman
Dave Gahan beimKonzert in Bremen
– das können jetzt Firmenbands. (Foto: av)

Einmal mit Arbeitskollegen wie die „Großen“ die legendäre Bühne des Aladin rocken und dabei noch etwas Gutes tun – ein Traum. Im Rahmen eines Benefizkonzerts der Welthungerhilfe kann er jetzt wahr werden.

„Das wird ein großer Spaß für alle Beteiligten und das Ganze hilft auch noch, den Hunger in der Welt zu bekämpfen“, sagt Frank Lenk.

Der PR-Experte der Bremer Agentur Neusta Communications veranstaltet in Kooperation mit dem Aladin erstmalig in Bremen das Konzert-Event „Rock gegen Hunger“.

Arbeitgeber sollen Kollegen-Bands unterstützen

Dafür werden aber nicht etwa bekannte Bands unter Vertrag genommen. Lenk: „Wir setzen auf Gruppen, die aus Kollegen bestehen.“ Diese sollen im Idealfall von ihren Arbeitgebern unterstützt werden.

Dabei verpflichten sich teilnehmende Firmen, jeweils 150 Tickets zu jeweils 20 Euro das Stück zu sponsern. „Die Unternehmen können die 3.000 Euro als Spende geltend machen“, so Lenk. Karten werde es zudem im Vorverkauf und an der Abendkasse (10 Euro) geben. „Der gesamte Erlös geht an die Welthungerhilfe“, versichert Lenk.

Großes Konzert im legendären Aladin

Stattfinden wird das Wohltätigkeitskonzert auf der Kultbühne des legendären Aladin in Hemelingen. „Wir freuen uns sehr, so eine Aktion unterstützen zu dürfen“, sagt Betreiberin Elisabeth Geerdes.

Ab sofort können sich Bands für das Konzert bewerben. Lenk: „Eine fachkundige Jury wird die sechs besten auswählen.“ Diese treten am 23. Oktober im Kampf, um den Titel „Beste Firmenband“ an. Rund eine halbe Stunde haben die kollegialen Musiker  Zeit die Jury zu überzeugen. Der Gewinner tritt am Ende noch einmal auf.

Aussagekräftige Bewerbungen per Mail oder per Post an Frank Lenk, Konsul-Smidt-Str. 24, 28217 Bremen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.