Kinderbilder in der Zeitkapsel

Von
Die Kinder aus der Löwen- und Hühnergruppe
buddelten voller Eifer ein Loch, damit …

Insgesamt 2 Millionen Euro investiert die Bremische Evangelische Kirche in den Bau eines neuen Kindergartens bei der Waller Gemeinde.Jetzt wurde die Grundsteinlegung gefeiert.


Richtig wuselig ging es bei der Grundsteinlegung für den neuen Kindergarten zu: Der ganze Kindergarten „Schnecke“ war auf die Baustelle gekommen, um gemeinsam mit der Einrichtungs-Leiterin Susanne Tretter, Pastorin Sabine Kurth, Betreuern, Eltern und Bauarbeitern die Grundsteinlegung zu feiern.

Sehr zur Freude der Kinder soll der Neubau den bisherigen Standort der „Schnecke“ an der Waller Heerstraße und der Ritter-Raschen-Straße im dem nächsten Kindergarten-Jahr ersetzen.

 … Kinderhaus-Leiterin Susanne Tretter (rechts in den Bildern) gemeinsam mit Pastorin
Sabine Kurth die Grundstein-Zeitkapsel dort hineinlegen konnten (Fotos: Bollmann)

Die Kinder aus den „Löwen“-, „Hühner“- und anderen Gruppen der „Schnecke“, konnten es kaum erwarten, in der riesigen Sandkiste zwischen den Streifenfundamenten das Loch für die Grundstein-Zeitkapsel zu graben.

Kinder buddelten mit Feuereifer

Auf dem Bauschild kann man schon einmal sehen,
wie das Kinderhaus nach der Fertigstellung aussehen soll.

Mit Feuereifer schaufelten sie abwechselnd bis das Loch groß genug war, damit Tretter und Kurth die Zeitkapsel versenken konnten – gefüllt mit Kleingeld, Bauzeichnungen, einem Exemplar der Bremer Nachrichten und vielen, vielen Kinderbildern mit Bäumen, Sonne, Glitzer und Verkleidungen.

Schließlich hatten sich die Kinder zuvor schon mit dem Bau der Kita beschäftigt und ihre Wünsche aufgemalt. Dafür erhielten sie dann auch noch eine Minitiatur-Zeitkapsel zur Erinnerung.

Bisheriger Standort wird verkauft

Nach dem Bezug des neuen Gebäudes zum Start des Kindergarten-Jahres im August 2016 soll der bisherige Standort an der Heerstraße verkauft und als „Mitgift“ in die Baufinanzierung gehen.

Das neue Haus mit Platz für insgesamt 70 Kinder soll die beiden bisherigen „Schnecke“-Standorte mit 80 Plätzen ersetzen.

Stolz präsentieren die Kinder ihre Mini-Zeitkapseln die sie bei der
 Grundsteinlegung erhielten – mit einem Bild der Kita und einem Glückscent.

Teile jetzt den Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.