Osterholzer organisiert Akkordeon für Helene Fischer

Von
Detlef Gödicke mit den beiden
Schätzchen – links das Akkordeon der Gruppe Santiano,
rechts das Instrument, mit dem Christoph Papendieck
aller Voraussicht nach bei Helene Fischers
Weihnachtsshow auftreten wird.        Foto: Bosse

Detlef Gödicke ist nicht nur begeisterter Musiker und Inhaber eines Fachgeschäfts. Der Osterholz-Scharmbecker knüpft auch Kontakte in die nationale und internationale Branche. In diesen Tagen trägt er zum Gelingen von Helene Fischers Weihnachtsshow bei.

Chris­toph Papendieck ist einer der meistbeschäftigten musikalischen Leiter in der Branche. So arbeitet er unter anderem für Helene Fischer, Michelle, Semino Rossi oder auch Tom Jones. Für ein Fachmagazin interviewte der Osterholz-Scharmbecker Detlef Gödicke, Inhaber des „Musicland OHZ“, Chris­toph Papendieck im vergangenen Jahr.

Erster Auftrag: Ein Akkordeon für den Auftritt von Michelle

Kürzlich erinnerte sich dieser an Gödicke. Der Grund: Für die Samstagabend-Show „150 Jahre Schlager“ mit Florian Silber­eisen suchte Papendieck ein ausgefallenes Akkordeon, um darauf Michelle zu begleiten.

Detlef Gödicke, selbst studierter Akkordeonist, bekam über die Firma Hohner Kontakt zu einem Airbrush-Künstler, der einst gar einen Geländewagen von Arnold Schwarzenegger gestaltet hatte. Aus weißen Tasten eines Hohner-Instruments wurden schwarze, die Front sollte zudem ein Skull, also ein Totenschädel, zieren.

Dass das Instrument letztlich in der Silbereisen-Show am 10. Oktober doch nicht zum Einsatz kam, hatte einzig den Grund, dass Sängerin Michelle bei der Probe am Vorabend verhindert war, und man sich so am Sonnabend für die „Nummer sicher“ entschied und Christoph Papendieck am Flügel Platz nahm.

Zweite Chance bei Helene Fischers Weihnachtsshow

Doch nun kommt die zweite Chance: „Das Akkordeon soll bei der Weihnachtsshow von Helene Fischer zum Einsatz kommen“, freut sich Detlef Gödicke. Die wird am ersten Weihnachtsfeiertag ausgestrahlt, allerdings schon in Kürze aufgezeichnet. „Ich führe jetzt die Endabnahme des Instruments durch. Spätes­tens am 20. November muss es wieder bei Christoph Papendieck sein.“

Doch nicht nur die Helene-Fischer-Crew baut auf das Fachwissen und Können des Osterholz-Scharmbeckers, der seit rund drei Jahren eine eigene Werkstatt für Akkordeons betreibt. Auch die norddeutsche Gruppe Santiano hat ihr neues Schätzchen vor wenigen Tagen zur Endabnahme in Gödickes Hände gegeben. „Ein total verrücktes Design mit Tasten in Holzoptik“, beschreibt dieser.

„Übergabe“ an der Raststätte mit den Jungs von Santiano 

Und die Zeit drängte, gehen die Senkrechtstarter mit ihren maritim anmutenden Gesängen doch gerade auf große Tournee. „Deshalb haben wir uns Sonnabendmittag an der Raststätte Allertal getroffen. Dort geht die Schiebetür eines dunklen Transporters auf, dahinter sitzen die Jungs von Santiano. Und ich sage: ‚Mädels, euer Akkordeon ist fertig!‘“, lacht Detlef Gödicke.

Wie sich das Instrument im Tour-Einsatz bewährt, davon will sich der Kreisstädter am Sonntag, 22. November, persönlich überzeugen. Dann gastiert Santiano in der Bremer ÖVB-Arena – und Gödicke ist backstage dabei.

Akkordeon legt sein angestaubtes Image ab

Er ist überzeugt: „Das Akkordeon hat sein angestaubtes Image abgelegt und ist wieder modern und angesagt.“ Individuelle Airbrush-Designs seien nur ein Beleg dafür. Als nächstes lässt sich der Musiker selbst ein Akkordeon gestalten – der Titel des Motivs: „Irish Explosion“. Der bezieht sich auf Gödickes Engagement bei den „Irish Bastards“. Verraten sei nur soviel: Eine irische Flagge explodiert auf der Front des Instruments.

Enthüllt wird das Akkordeon beim Auftritt der „Irish Bastards“ am Freitag, 27. November, ab 20 Uhr in der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.