Assani Lukimya wechselt nach China. Foto: nph
Werder Bremen

Lukimya verlässt Werder

Von
Das kommt überraschend. Innenverteidiger Assani Lukimya verlässt Werder und wechselt mit sofortiger Wirkung zum chinesischen Erstligisten Liaoning FC. Als Ablöse sind zwei Millionen Euro im Gespräch.

Die beiden letzten Testpiele im Trainingslager hat Assani Lukimya am vergangenen Freitag schon nicht mehr mitgemacht.

Offiziell wegen einer leichten Erkältung. Wahrscheinlicher ist wohl, dass er da bereits seinen Wechsel nach China vorbereitet hat.

Nachfolger bereits im Anflug

Am Montag verabschiedete sich der Innenverteidiger bereits von seinen Mannschaftskollegen. Am Dienstag soll der Medizincheck erfolgen, dann die Unterschrift unter den neuen Vertrag.

Lukimya kam im Sommer 2012 ablösefrei von Fortuna Düsseldorf zu Werder. In 79 Bundesligapartien erzielte er 3 Tore.

Werder will zeitnah einen Nachfolger präsentieren. Geschäftsführer Thomas Eichin: Wir hoffen noch in dieser Woche auf einen Vertragsabschluss.“

Thy kehrt zurück

Unterschrieben ist bereits der Vertrag von Lennart Thy (Foto). Der 23-Jährige kehrt im Sommer ablösefrei vom FC St. Pauli zu Werder zurück. Bereits von 2010 bis 2012 hat er für die Grün-Weißen gespielt.

„Lennart hat in den letzten Jahren eine tolle Entwicklung genommen und gehört bei St. Pauli zu den absoluten Stammspielern. Er verfügt trotz seines jungen Alters schon über eine gewisse Erfahrung, soll sich bei uns aber noch weiterentwickeln“, so Sportdirektor Rouven Schröder.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.