Westbad-Sanierung verzögert sich um ein Jahr -
Das Bremer Westbad muss saniert werden. Foto: WR Das Bremer Westbad muss saniert werden. Foto: WR
Kein Geld vom Bund

Westbad-Sanierung verzögert sich um ein Jahr

Von
Die eigentlich für dieses Jahr geplante Sanierung des Westbades wird erst im nächsten Jahr stattfinden können. Der Grund: Bremen hatte auf Geld vom Bund gehofft, das fließt aber nach Bremerhaven.

Bremen muss so insgesamt auf vier Millionen Euro zur Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur verzichten, die man gut hätte gebrauchen können, heißt es aus der Behörde. Das Geld sollte aus einem Bundesprogramm kommen.

Substanz des Westbad ist marode

Doch bei der Vergabe haben die Verantwortlichen Projekte aus dem Land Bremen geprüft. Weil im vergangenen Jahr ein Projekt aus Bremen bezuschusst worden war, wird in diesem Jahr die Jugendeinrichtung Lehe-Treff “Altstadt” in Bremerhaven gefördert.

Mit dem Geld hatte die Sportsenatorin einen Teil der Kosten für den geplanten Abriss und Ersatzneubau des Hallenbades bezahlen wollen. Insgesamt sind dafür zwölf Millionen Euro vorgesehen. Denn das über 40 Jahre alte Westbad sei in seiner Substanz marode, heißt es aus der Behörde.

Bremer Haushalt wird stärker belastet

Der Neubau soll mit sechs 25-Meter-Bahnen, einem Solekursbecken und einem Becken mit Hubboden, das sich als Tauch- und Lehrbecken mit Drei-Meter-Sprungturm eignet, ausgestattet werden. Auch das Freibad soll erhalten bleiben, die Fassade der Eislaufhalle Paradice saniert und der Eingangsbereich für beide Einrichtungen gemeinsam optimiert werden.

Urpsprünglich wollte man all diese Maßnahmen noch in diesem Jahr mit Hilfe der Bundesmittel beginnen, doch daraus wird jetzt nichts. “Das Förderprogramm hätte einen Baustart noch dieses Jahr vorgesehen, jetzt wird es 2017”, so Behördensprecher Dr. Bernd Schneider. Auch wenn jetzt vier Millionen Euro fehlen, werde im kommenden Jahr saniert, so Schneider. “Die Bundesmittel hätten unseren Haushalt entlastet, jetzt müssen wir das Geld selber in die Hand nehmen.”

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar