„Offene Schranktüren lassen vermuten, dass schnell und gezielt nach den elektronischen Geräten gesucht wurde“, so Köstner, die natürlich bei der Polizei umgehend Anzeige erstattet hat. Inga Köstner ist sauer. Diebe stahlen wertvolles Gerät aus dem Ortsamt. Foto: Barth
Zeugen gesucht

Horner Ortsamt-Team nach Einbruch eingeschränkt

Von
Unmittelbar vor der Schließzeit um die Osterfeiertage wurden im Ortsamt Horn-Lehe elektronische Geräte gestohlen - und das während des laufenden Geschäftsbetriebes. Jetzt muss ein Eingang geschlossen werden.

Das Ortsamt in Horn-Lehe steht in der Regel allen Bürgern montags bis donnerstags von 9 Uhr bis 15 Uhr und freitags von 9 Uhr bis 13 Uhr offen: „Sie sind willkommen, um  Anregungen zu stadtteilbezogenen Angelegenheiten zu geben, die wechselnden Ausstellungen in der Diele des Ortsamtes zu besichtigen, aber auch um Formulare für die Steuererklärung des Vorjahres oder Informationsmaterial wie die neue Stadtteilbroschüre für Horn-Lehe abzuholen“, listet Ortsamtsleiterin Inga Köstner auf.

In der Regel können Besucher das Landhaus Louisenthal durch den Haupteingang oder einen barrierefreien Hintereingang betreten. Letztgenanntes müssen die Täter ausgenutzt haben. Als eine Mitarbeiterin des derzeit ohnehin nur mit zwei Personen besetzten Ortsamtes zu einem Außentermin fuhr und die zweite Person allein zurückblieb.

Es wurde gezielt nach der Beute gesucht

„Offene Schranktüren lassen vermuten, dass schnell und gezielt nach den elektronischen Geräten gesucht wurde“, so Köstner, die natürlich bei der Polizei umgehend Anzeige erstattet hat.

„Darüber hinaus haben wir Dataport als Provider für die Informationstechnik der Verwaltung informiert und um Sperrung gebeten“, fügt sie hinzu.

Als Sofortmaßnahme wird im Ortsamt der öffentliche Zugang zum Haus eingeschränkt. Es steht lediglich der Haupteingang als Ein- und Ausgang zur Verfügung.

Eingang an der Seite bleibt geschlossen

Der barrierefreie Eingang an der Seite des Gebäudes bleibt geschlossen bis das Ortsamt personell wieder voll besetzt ist und bleibt zukünftig auch dann geschlossen, wenn nur eine Person im Haus anwesend ist.
„Die Situation ist für alle Beteiligten nicht erfreulich“, bedauert die „Stadtteil-Bürgermeisterin“. Sie weist deshalb darauf hin, dass Bürgeranliegen auch gern telefonisch oder per eMail über office@oa-horn-lehe.bremen.de an das Ortsamt Horn-Lehe übermittelt werden können.

Für die Ausschuss- und Beiratsarbeit ab April sind Ersatzgeräte beantragt. „Ob diese rechtzeitig zur Verfügung stehen, ist zum jetzigen Zeitpunkt offen“, berichtet Köstner abschließend. Hinweise zur Tat nehmen die Mitarbeiter des Kriminaldauerdienstes unter der Telefonnummer 361 38 88 und Beamte der örtlichen Polizeireviere entgegen.

Teile jetzt den Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.