Das Angebot des Zirkusviertels reicht von Jonglage über Artistik bis zu Zauberei. Kinder ab sechs Jahren können mitmachen. Von Artistik bis zu Zauberei reicht das Angebot des Zirkusviertels. Foto: pv
Manege frei

Zirkusviertel bietet Kids facettenreiches Angebot

Von
Attraktives Freizeitangebot: Im „Zirkusviertel“ an der Schildstraße werden Kinder ab sechs Jahren zu Akrobaten, Zauberern und Clowns ausgebildet. Aktuell gibt es die seltene Möglichkeit, in laufende Kurse einzusteigen.

In atemberaubender Geschwindigkeit drehen sich Teller auf dünnen Holzstöcken, Kinder wirbeln Hula-Hoop-Reifen um die Taille oder an Gerätschaften durch die Luft – in den Trainingsräumen des Zirkusviertels herrscht wahrlich das viel zitierte, bunte Treiben.

In wöchentlichen Kursen lassen sich junge Bremerinnen und Bremer zu Akrobaten, Clowns, Zauberern und Jongleuren ausbilden. Aktuell gibt die seltene Möglichkeit, in die laufenden Workshops einzusteigen.

Aktuell können Kinder ab neun Jahren einsteigen

„Wir freuen uns auf neue Gesichter ab neun Jahren“, betont Frederieke Behrens vom Zirkusviertel.
Gemeinsam mit ihrem Mann Eddy (41), einem Diplom Sozialpädagogen, der seit 20 Jahren Zirkuskünste in Bremen und Hamburg unterrichtet, hat sie die Einrichtung vor fünf Jahren gegründet.

„Wir wollten eine Schule mit eigenem Profil machen“, sagt die 29-Jährige, die ebenfalls über jahrelange Erfahrung in der Branche verfügt. Das Paar legt wert auf die professionelle Ausbildung der Kinder und Jugendlichen.

Zirkusviertel ist keine Talentschmiede

„Dennoch leiten wir keine Talentschmiede, bei uns ist jeder willkommen“, sagen die beiden Behrens. Und weiter: „Zirkus ist äußerst facettenreich Da finden sich die meisten Menschen irgendwie wieder. Entsprechend haben wir also auch fast jedem etwas zu bieten.“

„Faszination Zirkus“, lautet das Motto, das sich die zwei auf die Fahne geschrieben haben. Und „früh übt sich“. So ist der Eintritt bereits ab sechs Jahren möglich.

„Für die Kleinen haben wir ein spezielles Angebot. Sie können einen Kurs besuchen, in dem sie verschiedene Techniken und Grundlagen kennen lernen. Ab steigendem Alter kann man sich dann spezialisieren“, erläutert Frederieke Behrens.

Kurs wird von Artistin geleitet

So gibt es beispielsweise jeweils donnerstags die Artistik-Gruppe, die von Eddy Behrens und einer Artistin gemeinsam geleitet wird. „Da setzen wir höhere Maßstäbe an. Die Mitglieder trainieren gezielt für Auftritte.“

Zum Portfolio des Zirkusviertels zählt aber noch mehr. In der dunklen Jahreszeit gibt es Familienangebote, es werden Geburtstagsfeiern und Firmenevents ausgerichtet, sowie Freizeiten angeboten. Vom 14. bis 17. Mai geht es beispielsweise nach Borkum.

Zusammen mit dem Team des Kinderzirkus Borcalino  sollen Interessierte Kinder neue Tricks lernen – beispielsweise Kugel laufen und Jonglage. Aber es soll auch Zeit bleiben, um am Strand zu liegen, Baden zu gehen und die Insel zu erkunden. Und nach dem Sonnenuntergang geht’s ans Lagerfeuer.

Anmeldungen zu Schnupperterminen und Ferienfreizeit per Mail oder Telefon 69 68 04 25.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.