Schulrockfestival im Schlachthof Schulrockfestival im Schlachthof

Klaus Lage überreicht Schulrock-Preis

Von
Schulrockfestival im Schlachthof  Foto: Mayntz
Die 23. Auflage des Bremer Schulrockfestivals geht am 8. März in die Endrunde. Rund 30 Bands haben sich beworben. „Eine stolze Zahl, die Auswahl fiel nicht leicht“, erklärt Festival-Organisator Volker Bruder. 

Eine professionelle Jury hat sich die Werke angehört und entschieden. Drei Bands aus Bremen (Bunkerband, MuRo, KSA Allstars) und zwei Bands aus Oldenburg (MadMax und Black & White) werden am Dienstag, 8. März, ab 19 Uhr, nun die Kesselhalle des Bremer Schlachthofes rocken. Der Eintritt ist frei.

Den Gewinnern winkt eine Singleproduktion

Die Jury unter Vorsitz von Schirmherr Klaus Lage (1000 Mal berührt) wird am Schluss die Siegerband küren und ihnen den Preis überreichen. Der „Preis der Bremer Schuloffensive“ beinhaltet eine Singleproduktion im wert von 600 Euro im Tonstudio „StudioHire“. 
  
„Das Schulrockfestival gehört zu den musikalischen Höhepunkten des Schulmusikjahres. Ich freue mich sehr auf die Bands“, fügte Organisator Bruder hinzu. 
Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.