Die Schauspieler Rüdiger Joswig und Claudia Wenzel stehen in der Komödie „Wanja und Sonja und Mascha und Spike“ auf der Theaterbühne in Delmenhorst.Foto: Gío Löwe Die Schauspieler Rüdiger Joswig und Claudia Wenzel stehen in der Komödie „Wanja und Sonja und Mascha und Spike“ auf der Theaterbühne in Delmenhorst. Foto: Gío Löwe
Komödie

Rüdiger Joswig im Delmenhorster Theater

Von
Autor Christopher Durang gilt als „Meister des theatralischen Spiels“. Seine Komödie „Wanja und Sonja und Mascha und Spike“ ist am Dienstag, 22. März, im Kleinen Haus zu sehen und bringt den Broadway nach Delmenhorst.

Bereits 2013 eroberte das Stück “Wanja und Sonja und Mascha und Spike” den Broadway. Von den  New Yorker Theaterpreis-Juroren erhielt Christopher Durang gleich fünf Mal die Auszeichnung „Bestes Stück des Jahres“. Das Tourneetheater des Euro-Studio Landgraf ist jetzt mit der Komödie auf Tour. Protatgonisten bei der Aufführung in Delmenhorst sind unter anderem Rüdiger Joswig (Wanja), Alexandra-Maria Timmel (Sonja), Claudia Wenzel (Mascha), Patrick G. Boll (Spike), Annabelle Mandeng (Kassandra) und Juliane Köster (Nina). Die Regie hat Kay Neumann.

Zur Geschichte: Die Eltern von Wanja, Sonja und Mascha waren Fans des russischen Schriftstellers Anton Tschechow. Pech für die drei Kinder, die nun mit diesen bedeutungsschwangeren Namen nicht im Russland des vorletzten Jahrhunderts, sondern im heutigen Amerika leben müssen – genauer gesagt in Bucks County, Pennsylvania. Ständige Nervensäge für Sonja und Wanja, die mittlerweile beide jenseits der 50 sind und ihre Eltern bis zu deren Tod gepflegt haben, ist Haushaltshilfe Kassandra. Denn die gibt, genau wie ihre mythologische Namensvetterin, ständig ominöse Zukunftsprognosen von sich.

Überraschungsbesuch wirbelt die Stimmungslage durcheinander

Doch auch heute hört mal wieder niemand auf sie. Dabei steht das für diesen Tag prophezeite Unheil in Gestalt von Schwester Mascha schon vor der Tür. Mascha, der von Wanja und Sonja um ihr glamouröses Leben beneidete Star reißerischer TV-Serien wird begleitet von ihrem sehr jungen, knusprigen Liebhaber Spike, der erstaunlicherweise fast nie seine Kleider anbehält. Der Überraschungsbesuch wirbelt die Stimmungslage aller Personen durcheinander.

Karten für die Komödie „Wanja und Sonja und Mascha und Spike“ sind im Vorverkauf bei der Konzert- und Theaterdirektion im Kleinen Haus, Telefon 04221 1 65 65, sowie an der Abendkasse erhältlich. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.