Luka Lübke und Mitglieder der Bürgerstiftung organisieren besondere Flüchtlingshilfe. Foto: pv Luka Lübke und Mitglieder der Bürgerstiftung organisieren Flüchtlingshilfe. Foto: pv
Spenden gesucht

Fernsehköchin Lübke kocht für Flüchtlingsfrauen

Von
Einen Wohlfühltag will Fernsehköchin Luka Lübke für Flüchtlingsfrauen organisieren - mit einem Badbesuch, Sauna und Fitnessfrühstück. Doch um die "frühlingshafte" Aktion durchführen zu können, braucht sie noch Spenden.

„Nach dem Grillfest für Flüchtlinge  im vergangenen Spätsommer werden wir dieses Mal eine frühlingshafte Flüchtlings-Aktion für Neu-Bremerinnen veranstalten“, sagt Fernsehköchin Luka Lübke.

Dr. Sabina Schoefer von der Bürgerstiftung Bremen, deren Mitglieder die Aktion unterstützen und fördern, wolle sich darum kümmern, Bedürftige aus den Unterkünften fürs Mitmachen zu begeistern.

Es sei demnach eine geschlossene Gesellschaft, die sich am 14. April, im Badehaus an der Bahnhofstraße zusammenfinden wird.

Motto: Cook nicht weg

Wie es zu der Idee kam? Trotz Alltagsstress stelle man sich ja oft vor, wie es bei Schietwetter für Geflüchtete – gerade für die weiblichen unter ihnen – sein muss, in Notunterkünften ohne eigenes Badezimmer leben zu müssen.

Deshalb soll es für die Frauen einen Frischekick geben. Unter dem Motto „Cook nicht weg“ werden  Luka Lübke und  Mitglieder der Bürgerstiftung Bremen also in diesem Jahr einen buchstäblich schmackhaften „Wohlfühltag“ organisieren.

Orientalische und Norddeutsche Speisen

„Auf dem Plan stehen Schönheitsrituale im Hamam, Durchwärmen in der Sauna und ein Fitness-Frühstück“, sagt die 43-Jährige, die letztgenanntes gemeinsam mit der TV-Kollegin Barbara Stadler vorbereiten wird.

„Passend zum Tag wird es ein bisschen orientalisch. Aber wir bieten auch norddeutsche Spezialitäten an. Barbara bringt ein paar frische Sachen vom Land mit“, sagt Luka Lübke, die ansonsten auf Sach- und Geldspenden hofft, um das Projekt finanzieren zu können.

Geld und Sachspenden werden erbeten

„Wir brauchen Geld für den Eintritt, Badetücher, Hilfe bei Einkauf und Fahrdiensten und bestenfalls bunte Flip Flops“, listet sie auf. „Je mehr Spenden wir zusammen bekommen, desto schöner können wir unser Beisammensein gestalten.

Alles, was übrig bleibt, landet natürlich im Flüchtlingshilfe-Topf der Bürgerstiftung Bremen und kommt Folgeprojekten in unserer Stadt zugute“, fügt sie abschließend hinzu.

Spenden werden erbeten an die Sparkasse Bremen, IBAN: DE78 2905 0101 0001 0577 77, BIC:SBREDE22XXX, Stichwort: „COOK nicht weg zwei“. Alle Ideen und Hilfsangebote bitte an Luka Lübke unter WSF@lukas-restaurant.com

Teile jetzt den Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.