Die Großleitstelle in Oldenburg schickte keinen Krankenwagen los: Symbolfoto: av Zeugen halfen der Polizei einen Dieb festzunehmen
Bremen

Spielothekenräuber wird dank Zeugen gefasst

Von
Am Montagnachmittag griff ein 25 Jahre alter Mann in die Kasse zweier Spielotheken. Bei seinem zweiten Diebstahl wurde er von Zeugen beobachtet und verfolgt. Er konnte mit deren Hilfe von Polizisten gestellt werden.

In einer Spielothek in der Friedrich-Ebert-Straße verlangte der Täter zunächst  bei der Kassiererin das Öffnen der Kasse. Als die 54-jährige Frau ihn offenbar nicht ernst nahm, wurde er laut, griff in die Kasse und nahm mehrere Scheine heraus. Anschließend riss er der Angestellten den Tresorschlüssel  aus der Hand und versuchte erfolglos den Tresor zu öffnen. Daraufhin ergriff er mit geringer Beute die Flucht.

Zweite Spielothek, gleich Masche

Etwa eine Stunde später tauchte der Mann in der zweiten Spielothek auf und verlangte höflich das Öffnen der Kasse. Auch hier nahm ihn die Kassiererin nicht sofort ernst und schloss die Kasse ab. Jetzt ergriff der 25-jährige Täter die Initiative und öffnete die Kasse gewaltsam. Danach floh er mit einem entwendeten Portemonnaie.

Zeugen aus der Spielothek in der Hillmannstraße nahmen die Verfolgung auf und machten am Herdentor einen Radfahrer auf die Situation aufmerksam. Dieser verfolgte den Dieb nun weiter und gab über sein Handy Standortmeldungen an das Lagezentrum der Polizei. Die Flucht endete schließlich in der Eduard-Grunow-Straße mit seiner Festnahme. Der 25-Jährige räumte in seiner Vernehmung beide Diebstähle ein.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.