Der verunglückte Kleintransporter in Osterholz. Foto: Polizei Der verunglückte Kleintransporter in Osterholz. Foto: Polizei
Osterholz

Betrunken mit dem Kleintransporter gegen eine Mauer

Von
Mit einem Kleintransporter prallte ein 19-Jähriger unter Alkohol- und Drogeneinfluss gegen eine Mauer. Als die Polizei eintraf, leistete der junge Mann Widerstand - und biss einen Polizisten in die Hand.

Der 19-Jährige bog am Samstagabend von der Hans-Bredow-Straße nach links in die Osterholzer Heerstraße ab. „Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab“, berichtet die Polizei, „prallte gegen eine Mauer, schleuderte gegen einen Mast und landete auf wieder der Mauer.“

Durch umherfliegende Teile sei ein geparktes Auto stark beschädigt worden; Scheiben und Bleche waren durchschlagen. Doch der Fahrer flüchtete zunächst zu Fuß weiter. Er konnte aber noch in Tatortnähe gestellt werden.

Auf der Wache kam es erneut zum Widerstand

„Bei der Festnahme biss der augenscheinlich betrunkene und unter Drogen stehende Tatverdächtige einem Beamten in die Hand“, so die Polizei. Obwohl der 24-jährige Beamte Handschuhe getragen hatte, erlitt er Schnittverletzungen, die so schwer gewesen seien, dass er nicht mehr dienstfähig war.

Damit nicht genug: Bei der Vorführung an der Wache kam es erneut zu Widerstandshandlungen. Nach einer angeordneten Blutentnahme wurde der 19-Jährige in Gewahrsam genommen. Die Schadenshöhe liegt bei über 20.000 Euro.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar