Die Großleitstelle in Oldenburg schickte keinen Krankenwagen los: Symbolfoto: av Die Polizei hat einen Räuber schnell gefasst
Mitte

Mißglückter Raub mit Spielzeugpistole

Von
Ein 28 Jahre alter Mann wollte am Sonntagmorgen einen Gast einer Spielothek am Bahnhofsplatz mit einer Spielzeugpistole bewaffnet ausrauben, scheiterte jedoch am Kunden.

Der 28-Jährige suchte ohne Beute sein Heil in der Flucht, aber wenig später klickten für ihn trotzdem die Handschellen. Der Räuber betrat in der Mittagszeit die Spielothek. Vor einem Spielautomaten sprach er einen Mann an und verlangte Bargeld von ihm. Als der angesprochene Kunde sich weigerte, schob der Täter seine Jacke ein Stück zur Seite und deutete auf eine Pistole im Hosenbund.

Der Kunde wies den Räuber weiterhin schroff ab, woraufhin dieser aus der Spielhalle flüchtete. Eine alarmierte Streife nahm den Flüchtenden kurz darauf fest. In seinem Hosenbund konnten die Beamten die falsche Pistole sicherstellen. Der polizeilich bereits in Erscheinung getretene Räuber wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen einer Räuberischen Erpressung eingeleitet.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.