Parkplatz Am Vorwerk in Delmenhorst Der Parkplatz Am Vorwerk ist als Standort für ein neues Parkhaus im Gespräch. Foto:Konczak
Parken in der City

Bürgerinitiative gegen Parkhaus Am Vorwerk

Von
Mehrere Anwohner aus dem Bereich Parkstraße und Moltkestraße in Delmenhorst wollen ein mögliches Parkhaus auf der Fläche des Parkplatzes Am Vorwerk in der verhindern. Die Bürgerinitiative lädt zum Gedankenaustausch ein.

Hans-Gerold Bartmann, Elke Glöckner und Irene de La Lanne laden im Namen der „Bürgerinitiative Anti-Parkhaus Am Vorwerk – Erhalt der Grünanlage“ für kommenden Mittwoch, 6. April, 19 Uhr, zu einem Treffen in die Räume der Arbeiterwohlfahrt an der Cramerstraße 193 ein. Dort wollen sie mit Gleichgesinnten diskutieren, wie das Vorhaben verhindert werden kann.

„Parkplatznot gibt es in der Innenstadt nur bei kostenlosen Parkplätzen“, meint Glöckner. Zusätzliche Kapazitäten  zu schaffen sei überflüssig.

Vorhandenes Parkhaus sei nicht ausgelastet

„Das City-Parkhaus am Stadtwall ist doch nur zu 40 Prozent ausgelastet“, rechnet sie vor. Ihrer Ansicht nach sei es ausreichend, das alte Parkhaus am Stadtwall abzureißen und durch ein neues zu ersetzen.

Kritik übt die Bürgerinitiative auch an der Vorarbeit der Stadtverwaltung, die am 10. März dem Ausschuss für Planen, Bauen und Verkehr einen Grundsatzbeschluss zur Abstimmung vorgelegt hatte. Die Stadtverwaltung müsse doch wohl zuerst den Bedarf an Parkplätzen ermitteln, ein Konzept der Bebauung und Nutzung des mit 5,5 Miliionen Euro Steuergeldern finanzierten Neubaus vorlegen und eine Verkehrswegeplanung vorstellen, heißt es in der Einladung.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.