Blicken zuversichtlich auf den "Aktionstag 50+": Hannelore Gottfried, Hans-Jürgen Rabenstein, Marianna Bartsch-Gundertofte, Jörg Ahrens, Susanne Geils und Günter Pröpping (von links). Die Organisatoren des "Aktionstages 50+" in Ritterhude. Foto: Armbrust
Aktionstag

In Ritterhude auf das Alter vorbereitet sein

Von
Erstmalig lädt der Seniorenbeirat Ritterhude zu einem Aktionstag zum "Älterwerden" ein. Schirmherrin ist die Bürgermeisterin der Hamme-Gemeinde, Susanne Geils. Das Programm reicht von der Pflege bis zu Seniorenreisen.

Der Seniorenbeirat der Gemeinde Ritterhude hat ein buntes Programm für den „Aktionstag 50+“ auf die Beine gestellt. Einmal wendet sich der Aktionstag am Sonntag, 10. April, von 10 bis 18 Uhr im Rathaus (Riesstraße 40) und umzu an Menschen über 50 Jahre.

Darüber hinaus wollen die Initiatoren aber durchaus auch Interessierte ansprechen, die jünger sind als 50 Jahre. „Wir wollen zeigen, was in Ritterhude alles möglich ist“, sagt Hans-Jürgen Rabenstein, Vorsitzender des Seniorenbeirates. Das Motto heißt: „Aktiv im Alter und nicht allein“. Gleichwohl gelte es zu versuchen, Netze zu knüpfen, um dem Alleinsein vorzubeugen, so Rabenstein weiter.

Über 40 Vereine und Firmen in Ritterhude dabei

Einen Schwerpunkt bilde das Thema Gesundheit, so Seniorenbeiratsmitglied Günter Pröpping. Deshalb habe der Rat auch Einrichtungen von außerhalb wie die Rheuma Liga Niedersachsen oder die Deutsche Diabeteshilfe Bremen eingeladen. Insgesamt über 40 Vereine, Firmen, Einrichtungen und Verbände sind mit dabei. Optiker, Hörgeräteakustiker, Polizei und Sportvereine  machen mit. Informieren können sich die Besucher über Pflege im Alter, Seniorenreisen, Freizeitgestaltung und Mobilität im Alter.

Ein gutes Jahr Vorbereitung hat es den Seniorenbeirat gekostet. Das weiß auch Bürgermeisterin Susanne Geils zu schätzen: „In diesen Aktionstag hat der Seniorenbeirat unglaublich viele Ideen und Engagement hineingegeben“, lobte sie die Arbeit des Gremiums. Insofern sei es für sie selbstverständlich gewesen, die Schirmherrschaft zu übernehmen.

Auch ein Gewinnspiel gehört zum Aktionstag. Mitmachen können die, die einen postkartengroßen Fragezettel ausfüllen. Gefragt wird nach Bereichen, in denen Ritterhuder vom Seniorenbeirat unterstützt werden möchten, wie etwa Wohnen und Gesundheit im Alter oder nach einem seniorengerechten Nahverkehr.

“Aktiv im Alter und nicht allein”

„Wir möchten über das Gewinnspiel Informationen und Kontakte bekommen“, sagt Seniorenbeiratsmitglied Pröpping. Mit etwas Glück wird die Teilnahme belohnt. Zu gewinnen gibt es Rotwein, Stabmixer, Grillbesteck, Präsentkörbe und mehr. Die Karten gibt es am Stand des Seniorenbeirates. Seniorenbeiratsmitglied Jürg Ahrens verspricht sich von dem Tag eine „Bestandsaufnahme“ und den Gewinn von Erkenntnissen hinsichtlich neuer Handlungsfelder wie das Zusammenleben der Generationen.

Um das leibliche Wohl kümmert sich der Landfrauenverein Stendorf und Umgebung in der Cafeteria. Für das musikalische Rahmenprogramm stehen der Schulchor der Ganztagsschule, das Holzbläserensemble der Kreismusikschule (KSM) und weitere KSM-Musiker bereit. Der Tag beginnt mit einem Gottesdienst um 10 Uhr in der St.-Johannes-Kirche (Riesstraße 54) zum dem Thema „Aktiv im Alter und nicht  allein“.

von Friedrich-W. Armbrust

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.