Das Geschichtenhaus begeht das 10-jährige Jubiläum mit eine großen Fest.
Geschichtenhaus

Das Bremer Geschichtenhaus feiert Jubiläumsparty

Von
Das zehnjährige Bestehen des Bremer Geschichtenhauses im Schnoor wird am kommenden Sonnabend groß gefeiert – auch im „Hinterhof“ am Stavendamm. Das prämierte Museum bietet ein kunterbuntes Programm für Klein und Groß.

„Wir möchten uns bei allen, die zum Werden und Gedeihen dieses mit großer Leidenschaft aufgebauten Projekts von bras e.V. beigetragen haben, bedanken und laden herzlich ein mit uns zu feiern. Es wird ein ,Schnoorfest für Alle‘, da wir ohne den Schnoor im Rücken wahrscheinlich nicht halb soviel Erfolg hätten – ein wirkliches Kinder- und Familienfest“, verspricht das Team aus der Wüstestätte 10 um Sara Fruchtmann und Ullrich Mickan.

Das Fest beginnt um 12 Uhr mit einer ökumenischen Segnung und der Wiedereinsetzung des „Juxmajor“ am Giebel des St. Jacobus Packhaus. Der Bremer Bürgermeister Carsten Sieling spricht 13 Uhr ein Grußwort zum zehnjährigen Bestehen des „Lebendigen Museum“ Bremer Geschichtenhaus im Hof der bras, Stavendamm 8. Anschließend wird auf zwei Festmeilen im Schnoor das Große Schnoorfest für Alle gefeiert.

Vielfältiges Programm für Jung und Alt

Geboten werden über 70 kunterbunte, märchenhafte und historische Attraktionen für Klein und Groß. Besucher können also in die Geschichte eintauchen und unter anderem dem Rattenfänger aus Hameln und der Heidekönigin mit dem Sülfmeister aus Lüneburg begegnen, in einer Barockkutsche durch den Schnoor fahren und sich die Zukunft aus der Hand lesen lassen, mit einem Seiler die Schnoor knüpfen oder sich phantastische Welten eines Weltensammlers zeigen lassen, Renaissance-, Barockmusik und Musik aus aller Welt hören, einem dem Mittelalter entsprungenen Schmied oder Besenbinder zuschauen Luftballons modellieren, Fadenspiele spielen, Torfkähne basteln, boßeln, Jochlaufen und Glücksrad drehen, bei der großen Tombola für Kinder gewinnen und vieles, vieles mehr.

Einzigartiges Museumskonzept

Fakten zum Geschichtenhaus: Angefangen mit zwölf Mitarbeitern, gehören inzwischen über 100 zum Team. Geldgeber sind die Agentur für Arbeit, der Senator für Arbeit und Soziales, der Europäischer Sozialfond und die Besucher. Außerdem stehen 57 sehr engagierte Ehrenamtliche hinter dem Projekt, das am 19. September 2008 mit dem Qualitätssiegel „Service Qualität Deutschland“ ausgezeichnet wurde. Zum „Ausgewählten Ort 2008“ wurde es von Bundesregierung und deutscher Wirtschaft (BDI) unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler gekürt . Das Bremer Geschichtenhaus arbeitet mit einem deutschlandweit einzigartigem Museumskonzept.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.