Agentur für Arbeit Im Mai gab es einen saisonalbedingten Rückgang der Arbeitslosenzahlen.
Arbeitsmarkt

Mehr freie Stellen und mehr Ausbildungsplätze

Von
Die Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt beschert der Stadt Bremen fallende Arbeitslosenzahlen im Mai. Im Vergleich zum Vormonat ist der Rückgang gering, aber gegenüber dem Vorjahr recht deutlich.

Die Bremer Arbeitslosenzahlen sind im Mai erneut gesunken. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Vergleich zum Vormonat um 244 Personen auf 27.693 (-0,9 Prozent) gesunken. Gegenüber dem Mai 2015 hat sich die Arbeitslosigkeit um 4,5 Prozent oder 1.318 Personen verringert.

Die Entlastung des Arbeitsmarktes ist saisonal bedingt. „Im Mai ist es zu einem weiteren deutlichen Rückgang der Arbeitslosigkeit gekommen“, sagt Dr. Götz von Einem Geschäftsführer der Arbeitsagentur Bremen. Damit ist der saisonale Rückgang deutlich stärker als im Vorjahr.

Mit ein Grund für die fallenden Arbeitslosenzahlen ist, dass rund 1.000 Arbeitslose in Fördermaßnahmen untergekommen sind, „um sie fit für den Arbeitsmarkt zu machen“, erklärt von Einem.

Zahl der freien Stellen gestiegen

Die Zahl der offenen Stellen ist im Vergleich zum April mit 85 neuen Stellenangeboten auf knapp über 6.800 freie Jobs leicht gestiegen. „Mit aktuell fast 7.000 zur Besetzung gemeldeten Stellen bieten der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven gute Chancen“, so von Einem.

Ein anderer Grund für die zu erwartenden steigenden Arbeitslosenzahlen sind die Schulabgänger. Die stehen auch im Mittelpunkt der Aktion „Nicht ohne Ausbildung in die Ferien.“ Dieses Jahr gibt es mit rund 4.800 freien Ausbildungsplätzen knapp 400 mehr als im Jahr zuvor. Dem stehen 4.950 Lehrstellesuchenden gegenüber.

Speed Dating mit Ausbildungsbetrieben

Die Agentur für Arbeit veranstaltet am 9. und am 16. Juni von 15 bis 18 Uhr ein Speed Dating für Ausbildungsplatzsuchende und Betrieben im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven am Doventorsteinweg 44.

Für den kommenden Monat sieht von Einem einen weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit, bevor im Sommer, unter anderem bedingt durch die Sommerferien, wieder ein leichter Anstieg zu erwarten ist.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.