Polizei sucht Zeugen nach Überfall auf Tankstelle Foto: WR In Ritterhude wurde eine Seniorin Opfer eines Trickdiebs. Die Polizei bittet um Hinweise. Symbolfoto: WR
Ritterhude

Seniorin wurde Opfer des “Schreibzeug-Tricks”

Von
Am Sonntagnachmittag wurde in der Ritterstraße in Ritterhude im Landkreis Osterholz eine ältere Dame Opfer eines sogenannten "Schreibzeug-Tricks". Der Täter ist bisher unbekannt, die Polizei bittet um Hinweise.

Ein unbekannter Täter klingelte am Sonntag gegen 15.30 Uhr an der Wohnungstür der Seniorin und gab vor, dringend einen Stift und einen Zettel zu benötigen, da ein Notfall vorliege. Im weiteren Verlauf der Unterhaltung gelangte der Unbekannte in die Wohnung der Frau, wo er unbemerkt mehrere Ringe erbeutete.

Anschließend flüchtete der Dieb in unbekannte Richtung. Dieser Trick, den die Ganoven häufig bei betagten Menschen anwenden, ist nichts Neues für die Polizei.

Polizei gibt Präventionstipps

Aus Anlass der Tat in der Ritterstraße gibt das Polizeikommissariat Osterholz Tipps, damit die Betrüger keine Chance haben:

Fremde sollten niemals in die Wohnung gelassen werden, Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder mit einem Blick aus dem Fenster angesehen werden.  Die Wohnungstür sollte niemals sofort geöffnet werden, zunächst sollte der Sperrbügel oder die Sicherheitskette vorgelegt werden.

Zeugen für Diebstahl gesucht

Bittet ein Fremder an der Tür um Hilfe, kann man anbieten, selbst nach Hilfe zu telefonieren oder das Gewünschte, etwa Schreibzeug oder ein Glas Wasser, hinauszureichen. Dabei sollte die Tür gesperrt bleiben.

Die Polizeistation Ritterhude hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu verdächtigen Personen am Sonntagnachmittag in der Ritterstraße nehmen die Beamten unter Telefon 04292/99 07 60 entgegen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.