Sabine Jünemann, Johannes Mitternacht und Anne Pophanken (von links) freuen sich auf die Shakespeare-Rundgänge durch die Graft. Foto: gri Sabine Jünemann, Johannes Mitternacht und Anne Pophanken (von links) freuen sich auf die Shakespeare-Rundgänge durch die Graft. Foto: gri
Graftspaziergang

Bei Spaziergängen trifft man Shakespeare-Figuren

Von
Der Schauspieler Johannes Mitternacht lädt zusammen mit Anne Pophanken für den 27. Mai und 3. Juni zum literarischen Graftspaziergang ein. Geboten wird ein Mittsommernachtsmischmasch frei nach William Shakespeare.

„Die Sprache von William Shakespeare ist unglaublich lebensnah“, sagt Johannes Mitternacht und fügt hinzu: „Und seine Figuren haben auch nach all den Jahrhunderten nichts von ihrer Aktualität verloren.“ Eines seiner Lieblingswerke ist denn auch Hamlet. „Hieraus werden einige Dialoge in die literarischen Spaziergänge durch die Graft einfließen“, verrät er.

Neben bekannten Versen des englischen Dramatikers wird Mitternacht gemeinsam mit Anne Pophanken allerdings auch weniger bekannte Texte  zu neuem Leben erwecken. Pophanken schlüpft bei den Veranstaltungen in die Rolle des Puck, um die Teilnehmer durch die Welt der Feen und Waldgeister im Sommernachtstraum zu leiten.

Unterwegs mit König Richard, Falstaff und den Weibern von Windsor

„Vor zwei Jahren war ich noch als Zuschauerin dabei, nun mache ich tatsächlich selber mit“, freut sie sich. Ihren Dialogpartner kennt sie bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten. „Ich freue mich auf zwei Abende mit einer wunderschönen alten Sprache und dem tollen Humor, der mit der Rolle des Puck verbunden ist“, sagt Pophanken.

Auf dem Spaziergang von der Buchhandlung von Sabine Jünemann an der Lange Straße 37 geht es durch die Graft und zurück zur Innenstadt. Unterwegs treffen die Teilnehmer auf allerhand dramatisches und deftiges Personal aus den reichhaltigen Tragödien und Komödien von Shakespeare: Mit König Richard, Falstaff und den Weibern von Windsor geht es von Athen nach London über Verona gen Schottland. Auch Passagen aus Romeo und Julia und Macbeth werden vielleicht erklingen, denn noch wird ordentlich am Programm gefeilt.

Literarischer Shakespeare-Rundgang endet mit lukullischer Kleinigkeit

Im Anschluss an den Shakespeare-Spaziergang erwartet Sabine Jünemann die Besucher mit einem kleinen Snack in ihrer Buchhandlung. Sowohl für den 27. Mai als auch für den 3. Juni gibt es noch Restkarten zum Preis von 10 Euro. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Info unter Telefon 04221 8 50 71 77.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.