Polizeiwagen Symbolfoto:Archiv Am Dienstagabend hat sich in Blumenthal ein schwerer Unfall ereignet. Symbolfoto: WR
Blumenthal

Sohn baut Unfall, Mutter auf Intensivstation

Von
17-jährige Fahranfänger dürfen nur in Begleitung erwachsener Autofahrer hinterm Steuer sitzen. Einen schweren Unfall konnte die Mutter eines 17-Jährigen von dort aus aber nicht verhindern. Sie liegt jetzt im Krankenhaus.

Der junge Mann, der seinen Führerschein mit 17 Jahren gemacht hatte und deshalb in Begleitung eines Erwachsenen fahren darf, war am Dienstagabend mit seiner Mutter in Blumenthal unterwegs.

Er lenkte den VW über die Besanstraße an die Kreuzung Mühlenstraße heran. Dabei hat er anscheinend übersehen, dass die Mühlenstraße vorfahrtsberechtigt ist.

Ungebremst in den Kreuzungsbereich

Wohl deshalb fuhr der 17-Jährige ungebremst in den Kreuzungsbereich. Dort krachte ein BMW-Fahrer mit voller Fahrt in den Wagen von Mutter und Sohn. Er war auf der Mühlenstraße in Richtung Lüssum unterwegs und hatte Vorfahrt.

Der VW schleuderte über die Kreuzung und landete an einem Zaun und vor der dahinter liegenden Hauswand. Auch einen Baum touchierte das Auto.

Mutter musste auf die Intensivstation

Bei dem Unfall wurden Mutter und Sohn verletzt. Besonders die Frau erlitt schwere Verletzungen, weil der BMW in die rechte Seite des VW gefahren war. Die 56-Jährige kam auf die Intensivstation. Lebensgefahr besteht nicht. Der BMW-Fahrer verletzte sich nicht.

Gegen den 17-Jährigen wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Es entstand hoher Sachschaden.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.