Polizeieinsatz / Smybolfoto Nach einer Schlägerei Anfang Juni in Bremen-Vegesack wurden nun Haftbefehle gegen zwei Verdächtige erlassen. Symbolfoto: WR
Vegesack

Haftbefehle nach Schlägerei in Vegesack erlassen

Von
Nach einer schweren Auseinandersetzung vor einer Diskothek in Bremen-Vegesack Anfang Juni, hat die Polizei Bremen drei Täter ermittelt. Gegen zwei wurden Haftbefehle wegen versuchten Totschlags erwirkt.

Nach der brutalen Tat, bei der einem 29 Jahre alten Türsteher lebensgefährliche Verletzungen zugefügt wurden, nahmen Spezialeinsatzkräfte der Bremer Polizei am Dienstag einen 26 und einen 30 Jahre alten Mann fest. Die Männer werden beschuldigt, gemeinsam den 29-Jährigen attackiert zu haben.

Der Tatverdacht beruht auf der Auswertung von Videosequenzen und Zeugenvernehmungen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen wurden durch das Amtsgericht Haftbefehle erlassen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Türsteher hatte Besucher den Zutritt verweigert

An der Tür der Musikkneipe war es laut Polizeibericht am 4. Juni zu heftigen „körperlichen Auseinandersetzungen“ gekommen, also einer Prügelei, nachdem der Türsteher einem 30 Jahre alten Besucher wegen eines Hausverbotes den Zutritt verweigert hatte.

Daraufhin wurde der Türsteher von dem 30-Jährigen angegriffen. Er schlug auf den Mann ein und trat ihn. Auch mehrere Begleiter des „Hauptaggresor“ beteiligten sich.

 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.