Die Großleitstelle in Oldenburg schickte keinen Krankenwagen los: Symbolfoto: av Sechs Einbrecher gingen der Polizei ins Netz.
Blumenthal

Polizei schnappt Kiosk-Einbrecher in Tatortnähe

Von
In der Nacht von Montag auf Dienstag räumten Einbrecher einen Freibad-Kiosk in Blumenthal aus. Die Polizei nahm sechs junge Männer auf der Flucht fest, nach dem aufmerksame Nachbarn den Notruf gewählt hatten.

Die Einbrecher hebelten die Rollläden des Kioskes auf und schlugen eine Fensterscheibe ein. Dann füllten sie Lebensmitteln, Süßwaren und andere Waren des Kiosks in Mülltüten und Rucksäcke, danach flüchteten die Täter vom Gelände des Freibades.

Anwohner der umliegenden Straßen sahen die dunklen Gestalten und riefen sofort die Polizei. Die Einsatzkräfte erreichten den Tatort schnell und konnten noch in unmittelbarer Nähe des Freibads sechs junge Männer im Alter zwischen 17 und 20 Jahre vorläufig festnehmen. Die bei ihnen aufgefundene Beute konnte dem Kiosk zugeordnet werden.

Anwohner gelobt

Nun prüft die Polizei, ob die Sechsergruppe auch für weitere Einbrüche in den vergangenen Tagen in Frage kommt. Ausdrücklich lobt die Polizei das Verhalten der Anwohner.

Die Bremer Polizei appelliert: Rufen Sie über 110 die Polizei, wenn Sie verdächtige Personen, abgelaufene Alarmanlagen oder Hilferufe wahrnehmen. Der Anruf ist kostenlos und Hinweise werden von Fachleuten bewertet.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.