Die Polizei sucht Zeugen. Symbolfoto Polizeieinsatz in Horn-Lehe / Symbolfoto: WR
Horn-Lehe

Großeinsatz wegen Fackelzug von rechter Szene

Von
Mit Fackeln zogen rund 43 Personen aus der rechten Szene am Samstagabend über den Hochschulring. Sie verteilten "Fuck Antifa"-Aufkleber. Die Polizei hat mit großen Einsatz die Aktion beendet. Der Staatsschutz ermittelt.

Die Bremer Polizei ist am Abend über Notruf alarmiert worden: Im Bereich des Hochschulringes in Horn-Lehe sollen sich  30 bis 40 vermummte Personen angesammelt haben. Sie zogen über den Uni-Campus.

„Die Personen brannten Fackeln und Pyrotechnik ab und verteilten „Fuck Antifa“-Aufkleber, heißt es im Polizeibericht. Die Beamten haben die Versammlung kurzerhand beendet – mussten dafür aber ein „großes Aufgebot“ anfordern.

37 Männer und sechs Frauen Ingewahrsam genommen

„Mehrere Einsatzwagen wurden zusammengezogen, um die Vermummten in der Leobener Straße festzusetzen“, so die Polizei. Insgesamt wurden 43 Personen vorübergehend Ingewahrsam genommen. Die 37 Männer und sechs Frauen werden dem rechten Klientel zugeordnet.

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Verletzte hat es nach ersten Erkenntnissen nicht gegeben. Dafür wurden einige Gegenstände wurden sichergestellt.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.