Räuber haben tagsüber in Schwachhausen zugeschlagen. Foto: WR Die Polizei teilt mit, dass am Montag zwei Frauen in Folge von schweren Verkehrsunfällen in Bremen gestorben sind. Symbolfoto/WR
Bremen

Zwei Frauen sind an Unfallfolgen gestorben

Von
Die Seniorin, die am Montagnachmittag von einer Straßenbahn erfasst wurde, ist an ihren Verletzungen am frühen Dienstagmorgen gestorben. Auch eine zweite Fußgängerin, die von einem Auto erfasst wurde, hat nicht überlebt.

Am Montagnachmittag hatte die 57-jährige Seniorin die Straßenbahngleise auf Höhe des Amtsgerichts betreten, obwohl eine Straßenbahn sich näherte. Weil die Fahrerin nicht mehr bremsen konnte, wurde die Frau von dem Fahrzeug erfasst und mit „schwersten Kopfverletzungen“ in ein Krankenhaus eingeliefert. Jetzt teilt die Polizei mit, dass die Frau gegen 7 Uhr am Dienstagmorgen an ihren Verletzungen gestorben ist.

Ein zweiter schwerer Verkehrsunfall hat sich ebenfalls am Montag an der Schwachhauser Heerstraße in Höhe eines Ärztehauses ereignet. Dort wollte eine 91-Jährige die Straße überqueren. Sie wartete mit ihrem Gehstock am Fahrbahnrand und betrat die Straße erst, als im rechten der zwei Fahrstreifen in auswärtige Richtung ein schwarzer VW Touran hielt. Ein weiteres Auto hielt hinter dem Wartenden.

Als nun die Fahrerin eines schwarzen Opel Corsa im linken Fahrstreifen angefahren kam, lief ihr die 91-Jährige direkt vor das Auto. Die Corsa-Fahrerin konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die Rentnerin war zunächst sowohl vor Ort als auch im Krankenhaus ansprechbar, verstarb aber gegen 21 Uhr am Montagabend.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar