Julian und Janina Flocke (Strudthoff) und Ines Böse (dwfg) wollen für den gesamten Juli wieder eine Kinderbaustelle auf dem Wallplatz realisieren.Foto: Konczak Julian und Janina Flocke (Strudthoff) und Ines Böse (dwfg) wollen für den gesamten Juli wieder eine Kinderbaustelle auf dem Wallplatz realisieren.Foto: Konczak
Kinderbaustelle

Die Kinderbaustelle belebt im Juli den Wallplatz

Von
Normalerweise ärgert man sich über eine Baustelle. Bei der Baustelle, die im gesamten Juli den Wallplatz belegt, ist das anders. Deren Nutzer sind keine Erwachsenen, sondern Kinder zwischen drei und sechs Jahren.

Rund 1.000 Kinder tummelten sich im vergangenen Jahr auf der „Kinderbaustelle“. Wenn es nach Familie Flocke und der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg) geht, dürfen es in diesem Jahr gerne noch mehr werden.

„Die überwältigende Resonanz bei der Premiere im vergangenen Sommer hat uns selbst überrascht. Rund 1.000 Kinder besuchten während der einmonatigen Öffnung die ‚Kinderbaustelle‘. Deshalb wiederholen wir die Aktion in diesem Jahr vom 1. bis 31. Juli“, berichtet  der Organisator Julian Flocke, Geschäftsführer von Leder Strudthoff & Sporthof E. Flocke GmbH.

Kinderbaustelle ist von montags bis freitag geöffnet

Geöffnet ist die Fläche am Wallplatz montags bis freitags von 13 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 11 bis 16 Uhr. Lediglich bei schlechtem Wetter bleibt die Baustelle geschlossen. Der Eintritt beträgt einen Euro.

Um eine möglichst ansprechende Aktionsfläche realisieren zu können, haben Familie Flocke und ihr Kooperationspartner, die dwfg, viele Firmen angesprochen. Der Einsatz hat sich gelohnt: Die Firmen Petershagen, Kreye, Mausolf, Atlas und Mahnke & Kramer sowie die Lions Clubs Burggrafen sowie Gräfin Hedwig unterstützen die „Kinderbaustelle“ finanziell beziehungsweise materiell.

Für Spaß sorgen eine überdimensionale Sandkiste, Wasserspiele, Bauklötze, eine Malfläche und der Fahrzeugparcours

Die Besucher können in einer überdimensionalen Sandkiste baggern und buddeln, mit Baustellenfahrzeugen einen Parcours absolvieren, als Feuerwehrmädchen oder -junge agieren und sich auf der Wasserstraße als Nachwuchskapitän versuchen. Neu sind in diesem Jahr eine Malfläche und Bauklötze.

„Das Angebot richtet sich an Kinder zwischen zwei bis sechs Jahren. Ausgeschlossen wird aber niemand“, sagt Flocke. „Eine Kinderbetreuung ist jedoch nicht gewährleistet. Das ist finanziell nicht zu stemmen. Die Gesamtkosten belaufen sich jetzt bereits auf rund 5.000 Euro“, fügt er hinzu.

Kinderbaustelle steht für Kindergeburtstage zur Verfügung

Für Gruppenanmeldungen oder um die Fläche für eine Geburtstagsfeier zu nutzen – auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten –, wendet man sich an Flocke unter Telefon 04221 9 63 10 oder kontaktiert ihn über Facebook.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.