Beim Erdbeer- und Spargelfest sorgen nicht nur Obst und Gemüse für glückliche Gesichter, sondern auch das Rahmenprogramm. Foto: Eckert Beim Erdbeer- und Spargelfest sorgen nicht nur Obst und Gemüse für glückliche Gesichter, sondern auch das Rahmenprogramm. Foto: Eckert
Event in der City

Erdbeer- und Spargelfest mit erweitertem Angebot

Von
Bereits zum dritten Mal wird ein Tag in der Delmenhorster Innenstadt dem Spargelgemüse und den Erdbeeren gewidmet. Am kommenden Sonntag, 5. Juni, ist es wieder soweit – mit einem erweiterten gastronomischen Angebot.

Erstmalig sind das Restaurant Da Mimmo und die Gastronomie Schierenbeck mit ihren kulinarischen Leckereien in der Innenstadt vertreten. Verschiedene Spargel- und Erdbeervariationen stehen auf dem Speiseplan. Und auch für die klassische Bratwurst ist gesorgt.

„Die Besucher sollen einfach einen schönen Tag haben und wir wollen die Innenstadt attraktiv gestalten“, sagt Veranstalter Julian Flocke von Intersport Strudthoff. „Es wird für die ganze Familie etwas geboten.“ So gibt es für  die jungen Gäste ein Kinderkarussell und eine Hüpfburg.

Mischenmeister beim Erdbeer- und Spargelfest

Auf dem Schweinemarkt, dem Marktplatz und im westlichen Teil der Langen Straße geht es musikalisch zu: Die Mischenmeister sind mit ihren akustischen Coverversionen von  den Bee Gees, Depeche Mode oder den Beatles vertreten. Und während Joe Dalton für Countrymusik sorgt, legt DJ Hein aktuelle und vergangene Hits auf.

Die Geschäfte im gesamten Stadtgebiet sind während des Erdbeer- und Spargelfestes von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffen. „Als Kaufleute hoffen wir natürlich, dass die Veranstaltung auch einen finanziellen Erfolg für die Läden bringt“, so Flocke.

Im vergangenen Jahr seien um die 30.000 Besucher nach Delmenhorst gekommen. „Die Stadt war zwar voll, aber es gab nicht so ein Gedränge“, so Flocke weiter.

Wie sieht die Veranstaltung in Zukunft aus?

Er organisiert das Erdbeer- und Spargelfest bereits zum dritten Mal. Für zukünftige Veranstaltungen dieser Art möchte er gerne mehr Akteure mit ins Boot holen. „Ich wünsche mir ein offenes Gespräch mit der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg) und der Frage, ob sie diese Events begleiten oder übernehmen möchten“, so Flocke.

Zwar unterstütze ihn die dwfg bereits beim Plakate aufhängen, dennoch sei die Organisation „ein großer Kraftakt“.  Rückenwind gebe es auch von der Stadt. „Die Zusammenarbeit mit der Verwaltung ist hervorragend“, betont Flocke.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.