Das Duo Hyttis ist bereits seit vielen Jahren fester Bestandteil bei „Graf Gerds Stadtgetümmel“. Auch beim mittelalterlichen Wochenmarkt haben sie bereits musiziert. Foto: pv Das Duo Hyttis ist bereits seit vielen Jahren fester Bestandteil bei „Graf Gerds Stadtgetümmel“. Auch beim mittelalterlichen Wochenmarkt haben sie bereits musiziert. Foto: pv
Mittelalterfest

„Graf Gerds Stadtgetümmel“ steigt am Wochenende

Von
Schwertkämpfer, Händler, Gaukler und Musikanten: Eine Reise ins Mittelalter können Besucher am kommenden Wochenende, 2. und 3. Juli, bei „Graf Gerds Stadtgetümmel“ in Delmenhorst auf der Burginsel unternehmen.

Schauplatz für die Veranstaltung sind die Burginsel mit den Fundamenten der Original-Burg und die vorgelagerte Hotelwiese.  Dort gibt es am 2. und 3. Juli ein Wiedersehen mit „Graf Gerd“ und seinem Gefolge, Ritter Kay und weiteren rund 20 Heerlagern.

Des Weiteren bringt die Skyhunters-Falknerey ihre Vögel mit und präsentiert sie bei Flugshows, ein Frettchenzirkus unterhält die Besucher mit lustiger Tierakrobatik und die Gaukler Tamino und Tumalon sorgen für allerhand Schabernack. Mehrmals am Tag erzählt der Drachendruide den jüngeren Besuchern Geschichten. Auch beim Kinderritterturnier kann man regelmäßig mitmachen.

20 verschiedene Heerlager und jede Menge Händler und Handwerker

Wie es sich für eine mittelalterliche Veranstaltung gehört, sorgen Musikanten für gute Unterhaltung. In diesem Jahr treten das Duo Hyttis, die Gruppe Eulental und die Band Rabengesang an beiden Tagen mehrmals täglich sowohl auf der Burginsel als auch auf der Hotelwiese auf.

Der Sonnabend wird um 11 Uhr mit Ansprachen und einem Umzug über das Gelände sowie über den Wochenmarkt in der Innenstadt eröffnet. Der erste Veranstaltungstag schließt mit einem Fackelumzug durch das Heerlager und einer musikalischen Feuershow.

Fackelumzug und abendliche Feuershow mit Musik

Daneben gibt es eine Händlermeile. An den Verkaufsständen wird ebenso Dekoratives, Nützliches und Magisches angeboten wie kulinarische Spezialitäten. Außerdem zeigen Handwerker ihre Techniken.

„Graf Gerds Stadtgetümmel“ ist am Sonnabend, 2. Juli, von 11 bis 23 Uhr, und am Sonntag, 3. Juli, von 11 bis 18 Uhr, geöffnet. Erwachsene zahlen für das Tagesticket 5 Euro, die Wochenendkarte ist für 8 Euro erhältlich. Kinder unter Schwertmaß (circa 1,50 Meter) sind frei.

Die Musiker von Rabengesang waren schon mehrfach bei „Graf Gerds Stadtgetümmel“ dabei. Foto: pv

Die Musiker von Rabengesang waren schon mehrfach bei „Graf Gerds Stadtgetümmel“ dabei. Foto: pv

Für die noch junge Band Eulental ist der Besuch bei „Graf Gerds Stadtgetümmel“ eine Premiere. Foto: pv

Für die noch junge Band Eulental ist der Besuch bei „Graf Gerds Stadtgetümmel“ eine Premiere. Foto: pv

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.