Symbolfoto Einsatzfahrt Polizei. In Bremen-Lesum wurde eine 76-Jährige Opfer zweier Trickbetrüger
Lesum

Trickbetrüger stehlen Seniorin mehrere tausend Euro

Von
Zwei falsche Dachdecker schafften es in Bremen-Lesum, eine 76 Jahre alte Frau um mehrere Tausend Euro zu erleichtern. Eine Bankangestellte informierte die Polizei, die beiden Männer wurden festgenommen.

Zunächst hatten die beiden Männer der Hausbesitzerin vergangene Woche angeboten, für 20 Euro die Dachrinnen des Hauses zu säubern. Als sie mit dieser Arbeit fertig waren und den Betrag in bar von der Rentnerin kassierten, erklärten sie der Frau, dass ihr Hausdach vermutlich undicht sei.

Nach einem kurzen Blick auf den Dachboden, bestätigten die vermeintlichen Handwerker diese Annahme. Die 76-Jährige sollte jedoch zunächst eine Anzahlung leisten, damit man Material für die Dachreparatur kaufen könne.

Die Täter forderten mehrfach hohe Geldbeträge

Nachdem die Frau den Tätern einige Tausend Euro übergeben hatte, erschienen diese am Freitag erneut, um die Arbeiten durchzuführen. Am selben Tag forderten sie erneut eine hohe Summe Bargeld als Vorkasse von der Frau, da am Montag ein Kran kommen müsste, um Material auf das Dach zu heben.

Auch diesmal begleiteten die Trickbetrüger die Seniorin zum Geldinstitut und nahmen das Geld entgegen. Als die Täter am Montag erneut mit der Frau zur Bank fuhren, um sich nochmals eine hohe Summe als Vorschuss auszahlen zu lassen, wurde eine Bankangestellte misstrauisch.

Die Bankangestellte informierte die Polizei

Sie befragte die Frau und diese berichtete ihr von den Dacharbeiten. Die Bankangestellte informierte daraufhin die Polizei. Im Rahmen einer Fahndung konnten Polizisten das Handwerkerfahrzeug mit den Tatverdächtigen in Oslebshausen stellen.

Die beiden 17 und 20 Jahre alten Männer wurden vorläufig festgenommen und zu einer Polizeidienststelle gebracht. Das von den Betrügern benutzte Fahrzeug wurde beschlagnahmt. Der minderjährige Tatverdächtige wurde nach Ende der polizeilichen Maßnahmen an seine Mutter übergeben, der 20-Jährige wurde an der Wache entlassen.

Die Polizei appelliert: Niemals fremde Handwerker herein lassen

Gegen die beiden Männer wurde eine Strafanzeige wegen Betrug gefertigt. Die ausgeführten „Arbeiten“ waren unsachgemäß und äußerst mangelhaft.Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut vor Trickdieben, die als Handwerker auftreten.

Fremde Handwerker, die man nicht selber bestellt hat, haben in der Wohnung und im Haus nichts zu suchen. Im Zweifelsfall sollte man die Polizei informieren.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner