Bodrum Ocakbasi Ahmet Barasi Ahmet Barasi serviert in der Neustädter Pappelstraße deutlich mehr als nur Döner. Foto: Schlie
Restaurant-Test

In der Neustadt: Unten essen – und oben beten

Von
Ungewöhnlich: Im „Bodrum 2 Ocakbasi“ finden Restaurantgäste auch einen Gebetsraum. Unsere Gastro-Experten haben dort den Döner-Teller sowie "Hackspießjoghurt" getestet und das Fleisch vom Grill hat die beiden überzeugt.

Ambiente Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz-grauKochmuetze grau 2

Das haben wir wirklich noch nie gesehen: Aus dem Gastraum führt eine schmale Treppe nach oben. An ihrem Ende finden Restaurantgäste einen mit Teppichen ausgelegten Gebetsraum, in dem während unseres Besuchs allerdings auch Wäsche trocknete.

Im Lokal selbst ist ein verglaster Holzkohlegrill der Hingucker. Der im Terrakotta-Stil gehaltene Gastraum ist hell und sauber. Die Wandbilder fanden wir allerdings etwas kitschig. Das „Bodrum 2 Ocakbasi“ ist zwar ebenerdig erreichbar, die Toiletten liegen aber im Keller. Dort war es bei unserem Besuch auffallend dunkel. Wir konnten trotzdem erahnen, dass es sauber war.

Essen Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze grau 2

Natürlich bestellten wir Döner – so viel Klischee muss sein. Die Kollegin entschied sich für die Tellervariante mit Salat, Tsatsiki und Pommes für 7 Euro. Das Fleisch war sehr dünn geschnitten und kaum fettig. An der Würze des Kalbfleischs konnten wir ebenfalls nichts aussetzen.

Die Pommes waren in Ordnung, Weiß-, und Rotkraut- sowie Bauernsalat frisch und knackig. Beides gutes Mittelmaß. Vom leckeren Tsatsiki war leider viel zu wenig da – gerade mal ein knapper Esslöffel.

Bei meinem Gericht mit dem interessanten Namen „Hackspießjoghurt“ (9,50 Euro) war an den Soßen hingegen überhaupt nicht gespart worden. Jede Menge schön sämiger Joghurt und gut abgeschmeckte, warme Tomatensoße thronte auf geschichteten Hackfleisch- und Fladenbrot-Stückchen.

Wie das Brot trotzdem fast bis zum Schluss knusprig blieb, wird das Geheimnis des Kochs bleiben. Besonders gut hat aber das Hackfleisch geschmeckt: Gut gewürzt und leicht knusprig gegrillt. Richtig lecker, obwohl Dill im Spiel war, den ich eigentlich überhaupt nicht mag.

Service Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze grau 2Kochmuetze grau 2

Der Service im „Bodrum 2 Ocakbasi“ war eher zweckmäßig und nicht gerade von überbordender Freundlichkeit. Wir haben am Tresen bestellt und anschließend auch bezahlt. Das Essen wurde am Platz serviert – und zwar sehr schnell. Ob es uns geschmeckt hat, wollte keiner wissen. Auf der Haben-Seite steht: Es gibt Gratis-Tee für Kunden.

Preise Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz2Kochmuetze-schwarz-grau

Die klassische Dönertasche kostet 3,50 Euro. Softdrinks (0,33l) gibt es für 1,50 Euro und einen halben Liter stilles Wasser zum gleichen Preis. Insgesamt entsprechen die Preise denen, die in Döner-Imbissen üblich sind.

Fazit

Hier kann man tolle Gerichte jenseits von Döner und Rollo entdecken.

Das „Bodrum 2 Ocakbasi“, Pappelstraße 34, ist täglich von 10 bis 24 Uhr geöffnet. Vorbestellungen sind unter der Nummer 51 23 94 59 möglich.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.