Die Großleitstelle in Oldenburg schickte keinen Krankenwagen los: Symbolfoto: av Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Peinigerin der Seniorin gesehen haben könnten. Symbolfoto/WR
Neustadt

Pflegebedürftige Seniorin brutal ausgeraubt worden

Von
Eine 88 Jahre alte, fast erblindete und pflegebedürftige Seniorin ist in ihrer eigenen Wohnung von einer falschen Pflegerin überfallen und brutal beraubt worden. Die Täterin stahl unter anderem den Ehering der Dame.

Eine 88 Jahre alte fast erblindete und pflegebedürftige Seniorin ist am Dienstagmorgen in ihrer Wohnung in der Euckenstraße von einer bislang unbekannten Täterin ausgeraubt worden. Angehörige der alten Dame stellten den Raub fest, als sie nach ihre geschaut haben und informierten die Polizei.

Sie gaben an, dass die Seniorin von einer falschen Pflegerin getäuscht worden war. Am Vormittag klingelte eine zirka 30 bis 40 Jahre alte Frau an der Haustür der 88-Jährigen und gab sich als Angehörige eines Pflegedienstes aus. Sie betrat die Wohnung und durchsuchte alle Schränke nach Wertgegenständen.

Die Polizei sucht Zeugen

Doch damit nicht genug: Bevor sie ging, schnappte sie sich die Hand der Seniorin und zog ihr mit Gewalt zwei Ringe von ihren Händen. So erbeutete sie brutal den Ehering der alten Dame und einen Ring mit einem Stein.

Befragungen der Polizei in der Nachbarschaft haben zu einer Personenbeschreibung geführt: Die Frau soll eine kräftige Gestalt gewesen sein, zirka 1,80 Meter groß, einen dunklen Teint gehabt haben und halblange schwarze Haare. Sie war mit einem Pullover und einer Hose bekleidet und trug große Ohrringe.

Nach der Tat entfernte sich die Frau in Richtung Thedinghauser Straße. Die Polizei warnt jetzt vor dem Ankauf von Schmuck außerhalb autorisierter Geschäfte. Außerdem werden weitere Zeugen gesucht, sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 362 38 88 entgegen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.