Symbolfoto Einsatzfahrt Polizei. Ein mit 24 Personen besetzter Reisebus ist am Montagvormittag auf der A1 auf einen Lkw aufgefahren. Symbolfoto: WR
A1 Wildeshausen

Reisebus fährt auf Lkw auf – A1 voll gesperrt

Von
Ein mit 24 Personen besetzter Reisebus ist am Montagmittag auf der A1 bei Wildeshausen auf einen Lkw aufgefahren. Zwei Personen sind bei dem Unfall verletzt worden, eine schwer. Die Autobahn musste voll gesperrt werden.

Ein mit 24 Personen besetzter Reisebus war am Montagvormittag auf der A1 Richtung Osnabrück unterwegs.  Aufgrund einer Baustelle kam es auf der Strecke zu einem Stau, sodass ein 33-jähriger Lkw-Fahrer aus Borgholzhausen seinen Sattelzug abbremsen musste.

Der Fahrer des Reisebusses erkannte dies zu spät und fuhr kurz nach der Rastanlage Wildeshausen auf den Lkw auf. Der Beifahrer wurde dabei eingeklemmt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Wildeshausen und Neerstedt konnten den 55-Jährigen befreien. Er ist anschließend mit schweren Verletzungen per Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden.

A1 musste voll gesperrt werden

In dem Bus saßen zudem 22 Studierende der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung (Fachbereich Polizei) als Altenholz bei Kiel. Einer der Studierenden verletzte sich bei dem Unfall leicht. Der Reisebus war durch den entstandenen Schaden nicht mehr fahrbereit.

An den beiden involvierten Fahrzeugen entstand ein Schaden von 70.000 Euro. Im Rahmen der Rettungsmaßnahmen musste die Autobahn voll gesperrt werden.


In einer vorherigen Version des Artikels sind die Studierenden als Polizeischüler aus Eutin bezeichnet worden.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.