Der Innenraum der Kapelle trägt einen ultramarinblauen Anstrich. Die Wand neben dem Chor ist mit Sternen und Strahlen bemalt. Foto: Konczak Der Innenraum der Kapelle trägt einen ultramarinblauen Anstrich. Die Wand neben dem Chor ist mit Sternen und Strahlen bemalt. Foto: Konczak
Denkmal

Die Höger-Kapelle in Bungerhof ist geöffnet

Von
In Delmenhorst gibt es ein abwechslungsreiches Programm zum Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag, 11. September. Der Aktionstag steht in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“.

Andrea Vennebörger, Fachdienstleiterin Neubau und Erweiterungsmaßnahmen bei der Stadt, führt am Tag des offenen Denkmals um 11 und 13 Uhr durch die denkmalgerecht restaurierte Höger-Kapelle auf dem städtischen Friedhof Bungerhof an der Friedensstraße 15. Sie war mit der umfangreichen Sanierung der Friedhofskapelle betraut und wird über die abgeschlossene Rekonstruktion des Andachtsraumes berichten.

Führungen duch die Höger-Kapelle in Bungerhof

Außerdem zeigt Andrea Vennebörger auch den hinteren, sonst für Besucher nicht geöffneten Teil der Kapelle, der zur Zeit noch rekonstruiert wird. Im vergangenen Jahr war der Andachtsraum zum Tag des offenen Denkmals noch eingerüstet und konnte lediglich als Baustelle besichtigt werden.

Das Nordwestdeutsche Museum für IndustrieKultur lädt am Tag des offenen Denkmals um 15 Uhr zur Führung „Die Nordwolle – eine Stadt in der Stadt – zur Geschichte eines Industriedenkmals“ ein. Auf dem Nordwolle-Gelände entstand schon kurz nach der Gründung der „Norddeutschen Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei“ im Jahre 1884 eine Stadt innerhalb der Stadt mit Arbeitersiedlungen und Wohlfahrtseinrichtungen.

Bildhauer Jürgen Knapp lädt in seine Werkstatt

Durch die Stilllegung der Fabrik im Jahr 1981 entstand dank einem Stadtentwicklungskonzept ein neuer Stadtteil. In der 90-minütigen Führung sollen beide Entwicklungen aufgezeigt werden. Treffpunkt für Interessierte ist am Eingang zum Fabrikmuseum.

Außerdem öffnet der Bildhauer Jürgen Knapp seine Werkstatt auf dem Gelände des Pförtnerhauses an der Pappelstraße 1 von 14 bis 17 Uhr. Es präsentiert aktuelle Projektarbeiten in verschiedenen Fertigungsstadien.

In Wildeshausen öffnet am Sonntag die Privatbrauerei Thomas Bannas  im Rahmen des Tag des offenen Denkmals  von 11 Uhr bis 18 Uhr ihre Tore. Im Bauernhaus von 1848 in der Bauerschaft Lohmühle 10 in Wildeshausen zeigt Braumeister Thomas Bannas historisches Brauen. Führungen finden um 11.30, 13.30 und 15.30 Uhr statt. Neben den Spezialitätenbieren der Brauerei werden auch Kaffee und Kuchen sowie Würstchen angeboten. Für Musik sorgt das Duo A!NA. Das komplette Programm zum Tag des offenen Denkmals findet man hier

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.