Foto: Lentzli

Borgfelder Schnack-Treff ist wieder „auf“

Von

Am Dienstag, den 20. September, öffnen sich um 15 Uhr im Stiftungsdorf Borgfeld in der Daniel-Jacobs-Allee 1 wieder die Türen der Wümmestube zum beliebten „Borgfelder Schnack-Treff“.

Zu Gast ist dieses Mal Edith Laudowicz. Sie ist nicht nur eine bekannte Autorin, sondern auch im Vorstand des Bremer Frauenmuseums. Zusammen mit der Moderatorin Christine Renken wird Frau Laudowicz über ihre Werke sprechen. Ganz besonders im Mittelpunkt stehen dabei die „Frauen Geschichte(n) – Biografien und Frauenorte aus Bremen und Bremerhaven“. Das Buch ist kürzlich bei der Edition Falkenberg erschienen. Edith Laudowicz hat in diesem Buch zahlreiche Biographien der bekannten Frauen verfasst.

Nicht nur, dass es viel zu „schnacken“ geben wird, auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist wie immer frei. Weitere Fragen werden gerne im Stiftungsdorf Borgfeld unter 69 62 46 94 beantwortet.

Schreiben Sie einen Kommentar