Das kleine Borgward Kammerspiel

Von

“Auf den Spuren von Carl Borgward oder wie Goliath, Arabella und Co. in Rollen kamen”

Am Donnerstag den 3. November, wird um 16 Uhr im Stadtteilhaus Kattenturm in der Robert Koch Str. 70 der „1. Gang“ eingelegt. Dann beginnt das KLEINE BORGWARD KAMMERSPIEL.

Dazu haben sich Ensemblemitglieder der „Stiftler“ und des „THEATER INTERAKTIWo“ zusammengetan. Hat der große Automobilbauer doch Ende des vergangenen Jahres seinen 125. Geburtstag feiern können und gab es erst vor kurzem das Welt- Borgward-Treffen an der Waterfront, so haben sich die drei Schauspielerinnen zum Ziel gesetzt, „ihn“ mal anders zum Leben zu erwecken. In einer lockeren Szenenfolge geht es „hinter die Kulissen“ der Carl F.W. Borgward Werke. Erleben Sie, wie die Sekretärin (Claudia Joks) mit den üblichen „Katastrophen“ zu kämpfen hat, schauen sie dem Reporter Rudi Hanfstängl (Karoline Lentz) zu, wie er sich die Informationen für seinen Artikel „beschafft“, und folgen Sie einem Mitarbeiter (Christine Renken), der von der Uhren-Reparatur bis hin zum Geburtstags-Ständchen „fast“ erledigen kann. Aber Autos bauen geht am Allerbesten. Als einer der Höhepunkte wird auch ein „Borgward“ durchfahren.

Weitere Informationen sowie Kartenvorbestellungen gibt es im Stadtteilhaus Kattenturm unter unter 04 21/ 69 66 14 33.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar