Im Frühjahr möchte der Delmenhorster Bürgerparkverein in Kooperation mit dem Rotary Club und dem Imker Uwe Roselieb einen Bienen-Lehrpfad im Kleingarten am Graftring einrichten. Am Wochenende haben die beteiligten Akteure das Gelände winterfit gemacht und in der Graft weitere Baum-Schilder aufgestellt. Foto: Konczak Im Frühjahr möchte der Delmenhorster Bürgerparkverein in Kooperation mit dem Rotary Club und dem Imker Uwe Roselieb einen Bienen-Lehrpfad im Kleingarten am Graftring einrichten. Gestern haben die beteiligten Akteure das Gelände winterfit gemacht und in der Graft weitere Baum-Schilder aufgestellt. Foto: Konczak
Parkpflege

30 Info-Schilder und QR-Codes für die Graft-Bäume

Von
Akteure des Rotary Club haben am Wochenende in der Graft Hand angelegt und mit einigen Aktiven aus dem Bürgerparkverein das Gelände am Bienenhaus „winterfein“ gemacht. Auch rund 30 Baumschilder wurden aufgestellt.

Die Bemühungen des Bürgerparkvereins „Unsere Graft“ zur Aufwertung der grünen Lunge der Stadt schreiten stetig voran. Nachdem die Mitglieder unter anderem zahlreiche besondere neue Bäume angepflanzt, Bänke aufgestellt und die Sandstein-„Bastion“ am westlichen Zugang zur Graft neu angelegt haben, wurden gestern mit vereinter Kraft die Schilder für den Baum-Lehrpfad gesetzt. Jeder Baum ist jetzt mit dem deutschen und lateinischen Namen versehen. Wer mit seinem Smartphone den QR-Code scannt, kann zudem mehr über die Herkunft der  jeweiligen Pflanze erfahren.

Nicht ganz so „öffentlich“ für Spaziergänger soll im kommenden Jahr der Bienen-Lehrpfad für Interessierte zugänglich gemacht werden. Dieser befindet sich in einem Kleingarten am Graftring, den die ehrenamtlichen Gärtner am Wochenende von Laub und Ästen befreit haben. „Die Bienenvölker, die hier stehen, sind zwar sehr friedlich, aber trotzdem sollen sie und der künftige Bienen-Lehrpfad auf diesem  Gelände bleiben“, erklärt Dr. Klaus Bohnemann, Präsident des Bürgerparkvereins. Die für den Pfad notwendigen professionellen Informationstafeln wurden bereits über den Deutschen Imkerbund bezogen.

Regelmäßige Führungen am Bienen-Lehrpfad geplant

„Die 15 Bienenvölker gehören dem Imker Uwe Roselieb und er wird sie auch weiterhin betreuen“, sagt Klaus Bohnemann. Geplant seien im nächsten Jahr dann regelmäßige Führungen für Jugendliche und Erwachsene. „Im Sommer dieses Jahres hatten wir bereits einige Schulklassen zu Besuch. Die Teilnehmer haben dabei erfahren, wie wichtig Bienen für uns Menschen sind“, erläutert der Vereinspräsident.

Der Arbeitseinsatz war der erste Termin einer langfristig geplanten Zusammenarbeit zwischen dem Bürgerparkverein und den Rotariern.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar