Bereits beim ersten Bild kann man mit „Liebermann Go!“ ein Quiz über den Künstler mitmachen...Foto: Schlie Bereits beim ersten Bild kann man mit „Liebermann Go!“ ein Quiz über den Künstler mitmachen...Foto: Schlie
Multi-Media

Kunsthalle: „Respektloses“ Herangehen von Vorteil

Von
Mit dem neuen Multimedia-Guide „Liebermann Go!“ sollen vor allem Jugendliche angesprochen werden: Gerade sie sollen den Weg in die Kunsthalle finden und damit falsch empfundenen Respekt vor dem Museumsbesuch abbauen.

Ob Quiz, Collage oder „sprechendes“ Bild: Wie Jugendliche Kunst interpretieren – und anderen vorstellen – kann man jetzt in der Bremer Kunsthalle erfahren. Begleitend zur Ausstellung „Max Liebermann – Vom Freizeitvergnügen zum modernen Sport“ haben 60 Schüler der Gesamtschule West einen Multimedia-Guide bespielt – erstmals in der Geschichte des Museums.

„Wir wissen, dass sich etwa 50 Prozent unserer Besucher informieren“, erklärt Prof. Dr. Christoph Grunenberg, Direktor der Kunsthalle. Bislang waren dafür die Audio-Guides da. Aber: „Museen kämpfen gegen Überalterung und wir müssen uns überlegen, wie wir Jugendliche ansprechen“, so Grunenberg. Und das geht am Besten, indem man die Zielgruppe zwischen zwölf und 18 Jahren selber mit ins Boot holt und aktiv mitgestalten lässt. Spannend ist das allemal. Denn der „frische und vor allem (im positiven Sinne) respektlose Blick auf die Gemälde und Arbeiten ermöglichen einen ganz neuen Zugang zu den Werken“, erklärt Hartwig Dingfelder vom Museum.

Personen auf Gemälde führen Gespräche

Und so führen beispielsweise die Damen und Herren des Bildes „Tennisspiel am Meer“ plötzlich Gespräche. „Ach, sieht der gut aus“, „Warum zwinkert mir die zu?“ – Vor allem die Tatsachen, dass solche Spiele früher als „Verlobungsspiele“ eine Heirat eingeleitet haben, war für die Mädchen spannend. Die Jungs des Tennis-Teams waren dagegen vor allem von der Arbeit „in einem echten Tonstudio“ begeistert.
30 „Liebermann Go!“-Geräte mit den Video- und Audiocollagen, Aufgaben, Spielen und Texten gibt es nun – für jeden ausleihbar– in der Kunsthalle.

Mehr Infos unter kunsthalle-bremen.de

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.