Neue Bremer Klaviermusik 2016

Von

Gleich mehrere Komponisten am Klavier zu erleben, die ihre eigenen Werke interpretieren und auch zum Teil gemeinsam – diese Möglichkeit eröffnet sich den Gästen der 4. Ausgabe des Konzertes des Arbeitskreises Bremer Komponisten und Komponistinnen e.V., das diesmal in den Räumen der Cappella della Musica, Osterdeich 70a, und mit der freundlichen Unterstützung von klangpol -dem Netzwerk Neue Musik Nordwest- am Mittwoch, den 26.November, um 18.00 Uhr stattfindet.
Es werden zeitgenössische Werke der Bremer Komponisten Uli Bösking, Patrice Chopard, Siegrid Ernst, Ursula Görsch, Dietmar Kirstein, Stefan Lindemann, Marc Pira, Johannes W. Schäfer und Juan María Solare zu hören sein. Einige der Klavierkompositionen werden durch Klangfarben anderer -auch elektronischer- Instrumente erweitert und die Interpretationen durch Juliane Busse, Luca Diebold und Mireia Vendrell del Álamo versiert unterstützt.
Neben dem hautnahen Erleben der anwesenden Komponisten und ihrer vielgestaltigen Musik, verspricht die Neue Bremer Klaviermusik auch 2016 wieder überraschende Klangerlebnisse. Der Eintritt kostet 10 €, ermäßigt 6 €, Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Schreiben Sie einen Kommentar