Bali bietet mehr als nur Strandurlaub. Foto: Kaloglou Ob am Strand entspannen oder lieber auf Erkundungstour gehen - unser Reiseexperte hat die besten Tipps gesammelt. Foto: Kaloglou
Reisetrends 2017

Experte gibt Urlaubstipps für Bremer Reisefreunde

Von
Die druckfrischen Kataloge sind da, das neue Reisejahr kann endlich beginnen. Ob rund ums Mittelmeer oder auf der Fernstrecke – Deutsche haben 2017 viele Möglichkeiten, ihren Titel „Reise-Weltmeister“ zu verteidigen.

Das Angebot der Reiseveranstalter für 2017 ist mannigfaltig. Anbei ein paar Vorschläge für die Gestaltung der schönsten Zeit des Jahres.
Ein großes Thema im Reisejahr 2017 ist Bella Italia: Von den Adriastränden rund um Rimini bis hinunter nach Sizilien – viele Veranstalter haben ihr Italien-Angebot zum kommenden Sommer kräftig aufgestockt und neue Hotels für verschiedene Zielgruppen ins Programm genommen.

Bella Italia ganz groß

Zu den Italien-Klassikern zählt zweifelsohne die Toskana. Dort hat die TUI das Fünf-Sterne-Hotel Il Castelfalfi – TUI Blue Selection im Angebot. Das neu erbaute Luxushaus eröffnet im März 2017  – im Herzen der Toskana zwischen Pisa, Florenz und Siena. Es ist Teil des Landgutes Toscana Resort Castelfalfi mit eigenem Weinberg und dem größten Golfplatz der Region. Eine Woche kostet bei der TUI ab 882 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Frühstück (eigene Anreise). Die Greenfee für den 27-Loch-Golfplatz des Golf Clubs Castelfalfi ist ab drei Tagen Aufenthalt inklusive.

Kos, die Insel des Hippokrates, zählt neben Kreta und Rhodos zu den beliebtesten Sonnenzielen Griechenlands. Das eher flache Eiland bietet ideale Bedingun­gen für Radler und die schönen Strände sind vor allem bei Familien sehr beliebt.

Westliches und östliches Mittelmeer im Trend

Antike Ausgrabungsstätten wie das Asklepieion, die wichtigste Heilstätte des Altertums, aber auch Kos-Stadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten sowie das kleine malerische Bergdorf Zia, das inmitten von Olivenhainen und Obstgärten gebaut ist, bieten ausreichende Alternativen zum reinen Strandurlaub. Eine Woche im 1-2-Fly Fun Club Achilleas bei Mastihari kostet bei 1-2-Fly mit Flug ab/bis Bremen und All Inklusive ab 530 Euro pro Person im Doppelzimmer. Das Vier-Sterne-Haus befindet sich in erster Strandlage.

Feine Sandstrände, bizarre Felsformationen, das malerische Städtchen Lagos und die „letzte Bratwurst vor Amerika“ am Cabo de São Vincente – die portugiesische Algarve bietet alles, was das Urlauberherz begehrt. Die südwestlichste Ecke Europas besticht durch ihre Naturschönheiten und die kulinarischen Genüsse. Zudem ist Portugals Süden längst zu einer beliebten Destination für Golfer geworden. Sieben Übernachtungen im Vier-Sterne-Hotel Porto Bay Falesia in Albufeira kosten bei Neckermann Reisen  mit Frühstück und Lufthansa-Flug am 19. April 2017 ab Bremen ab 596 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Götterinsel mit vielen Gesichtern

Als Fernreise-Trendziel 2017 wird Indonesien gehandelt. Ungekrönte Königin der Inselwelt ober- und unterhalb des Äquators ist das kleine Eiland Bali. Ganzjährig angenehme Temperaturen, endlose Badestrände, das Künstlerstädtchen Ubud, unzählige Tempel aber auch eine wunderschöne Landschaft mit üppigen Reisterrassen, dichtem Regenwald und tiefe Schluchten machen die Insel der Götter zu einem beliebtem Urlaubsziel. 15 Tage im Fünf-Sterne-Hotel Menjangan Dynasty Resort in Banyuwedang kosten im Beach Camp Tent (Doppelzimmer) mit  Frühstück und Flug zum Beispiel mit Singapore Airlines ab Frankfurt am 16. März 2017 bei Jahn Reisen ab 2.160 Euro pro Person.

Afrikas Tierwelt fasziniert die Menschheit schon seit jeher. Große Chancen auf ein „tête-à-tête“ – aus sicher Entfernung versteht sich – mit den Big Five (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard) haben (Foto)-Safari-Gänger in der Masai Mara im Süden von Kenia. Das Naturschutzgebiet, das direkt an die tansanische Serengeti grenzt, ist bekannt für die alljährlich stattfindenden Tierwanderungen.

Während der Trockenzeit ziehen rund 1,5 Millionen Gnus und Zebras auf der Suche nach grünen Weidegründen von Tansania Richtung Kenia, müssen dabei mehrmals Flüsse überqueren und Feinde wie Krokodile und Löwen, die an den Ufern ihrer Beute auflauern, geschickt ausweichen. Eine achttägige Reise inklusive dreitägiger Masai Mara Fly-In Kurzsafari mit drei Übernachtungen im Govenor’s Camp und vier Übernachtungen im Neptune Palm Beach Boutique Resort & Spa (fünf Sterne) mit All Inclusive und Flug ab Bremen mit KLM kostet bei Thomas Cook Signature ab 2.843 Euro pro Person (Termin: 4. Mai 2017).

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar