Forever Queen: Die Show ist eine Hommage an Freddy Mercury. Foto:pv Forever Queen: Die Show ist eine Hommage an Freddy Mercury. Foto:pv
Top Termine

Events zwischen Freddy Mercury und Paul Panzer

Von
In dieser Woche wird gefeirt, was das Zeug hält: Queen-Leadsänger Freddy Mercury bekommt eine Hommage und Comedian Paul Panzer bestätigt seinen Zuschauern, was wir schon ahnten: Jeder ist verrückt und er ganz Besonders.

Im vergangenen Jahr wäre Freddie Mercury 70 Jahre alt geworden. Mit einer Jubiläumstour ehrt die Show „Forever Queen“ den Ausnahmekünstler. Leadsänger Sonny Ensabella zelebriert die großen Hits gesanglich und optisch sehr nah am Original.

Natürlich ist auch die Bühnenshow geprägt von der unverwechselbaren Theatralik und den großen Posen, mit denen Freddie Mercury sein Publikum in den Bann zog. Die typischen, phantasievollen Glitzerkostüme, die mit viel Liebe zum Detail und exklusiv für die Show nach Originalvorlagen entworfen wurden, vervollständigen die Illusion.

„Forever Queen“ gastiert am 27. Januar, 20 Uhr, im Musical Theater. Für die Vorstellung verlosen wir 3×2 Tickets. Rufen Sie uns einfach an unter der Telefonnummer 01 37 – 87 80 204. Ein Anruf kostet 0,50 Euro aus dem Festnetz, inklusive MwSt., Mobilfunkpreise können abweichen. Die Leitung ist ab sofort bis zum morgigen Donnerstag, 26. Januar, 15 Uhr, freigeschaltet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Die Teilnahme von Personen unter 18 Jahren ist ausgeschlossen.

Ein Panzer mit Dachschaden

Im Herzen ist er ein „Wahlbremer“, sagte Comedian Paul Panzer im Interview mit unserer Zeitung. Was er sonst noch so alles ist und überhaupt, können Fans am kommenden Freitag und Samstag, 27. und 28. Januar, jeweils ab 20 Uhr, erleben, wenn er mit seinem neuen Programm „Invasion der Verrückten“ im Pier2 gastiert.

Nur so viel sei verraten: Panzer, der sich einen Körper mit Dieter Tappert teilt, hat am meisten Angst vor den sogenannten „Normalos“. Denn er weiß: „Wir haben doch alle einen Dachschaden. Es stellt sich nur die Frage, bei wem es schon reinregnet. “

„Mudder sagt, es ist ok!“

Vor einem Jahr erschien ihr Debüt-Album „Die Reise zum Mittelmaß der Erde“: Eine Dekade voller Verlust und Exzess, Hoffnung und Liebe, dem Heranwachsen und Scheitern an Banalitäten im Leben von Protagonist Alex Mofa wird hier Stück für Stück vertont und entwickelt. So entstand die Alex Mofa Gang. Schnell wurde den Punkrockern klar, dass sie sich alle nicht nur musikalisch sondern auch textlich aufgehoben fühlten, sogar in der Geschichte von Alex Mofa wiederfanden. Unter dem Titel „Mudder sagt es ist ok!“ treten sie am morgigen Donnerstag, 26. Januar, ab 20 Uhr, im Tower auf.

Für das Konzert der Alex Mofa Gang verlosen wir 3×2 Tickets. Rufen Sie uns einfach an unter der Telefonnummer 01 37 – 87 80 201. Ein Anruf kostet 0,50 Euro aus dem Festnetz, inklusive MwSt., Mobilfunkpreise können abweichen. Die Leitung ist ab sofort bis zum morgigen Donnerstag, 26. Januar, 15 Uhr, freigeschaltet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Die Teilnahme von Personen unter 18 Jahren ist ausgeschlossen.

Eine jazzige Hommage

Das Cello und der Jazz – diese Verbindung führt unweigerlich zu Oscar Pettiford. Der US-Amerikaner war ein brillanter, viele sagen genialer Jazz-Mann. Erik Friedlander, einer der herausragenden Cellisten der Gegenwart, will mit seiner  Gruppe Oscalypso eine Hommage an das ruhmreiche Vorbild auf die Bühne bringen: Am Dienstag, 31. Januar, 20 Uhr, im Moments.

Tickets gibts bei eventim

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.