Bettina Schindler und Luigi Derosa sorgen für freundlichen Service im „Il Gattopardo“. Foto: Schlie Bettina Schindler und Luigi Derosa sorgen für freundlichen Service im „Il Gattopardo“. Foto: Schlie
Gastrotest

Il Gattopardo: Leckere Pizza und saftiger Fisch

Von
Im "Il Gattopardo" isst man in italienischem Ambiente. Unser Gastrotester waren vom Essen überzeugt, vor allem die Pizza ist besonders empfehlenswert. Aber auch der Fisch hat gemundet.

Ambiente 

Das „Il Gattopardo“ an der Georg-Bitter-Straße (Ecke Hermine-Berthold-Straße) ist ein legeres Restaurant im Stile einer Trattoria: Im großen Gastraum sitzt man in recht kleinen Stühlen an stilecht gedeckten Tischen. Die Dekoration ist zurückhaltend, Bilder an den Wänden zeigen Situationen aus der Heimat des italienisches Wirtes. Durch eine Glasscheibe kann man das Werkeln in der Küche beobachten. Die geräumigen Toiletten waren bei unserem Besuch sauber. Das „Il Gattopardo“ ist nicht barrierefrei.

Essen

Die wechselnde Mittagskarte bietet verschiedene Nudel-, Fleisch- und Fischgerichte. Außerdem kosten alle Pizzas der regulären Karte zur Mittagszeit nur 7,50 Euro. Ich entschied mich für den gebratenen Zander mit rotem Pesto (8,50 Euro). Meine Begleitung orderte eine Pizza mit Gorgonzola und Spinat. Vorweg bekamen wir ofenfrische Pizzabrötchen mit einer hausgemachten, sehr cremigen Kräuterbutter. Die Brötchen dampften noch und schmeckten hervorragend.

Nach zehn Minuten Wartezeit wurden die Hauptgerichte serviert. Ich hatte drei große Stücke Fisch auf meinem Teller, auf den Punkt gebraten, also richtig schön saftig, und mit einer sehr würzigen Paste aus getrockneten Tomaten, Mandeln, Knoblauch, Käse und Olivenöl – der sizilianische Pesto-Variante – bestrichen, die gut zum milden Geschmack des Zander passte. Dazu gab es einen herzhaften kleinen Salat, bestehend aus Tomate, Gurke, Paprika, Oliven, Zwiebeln und Rucola – alle Zutaten waren frisch und knackig.

Das milde Joghurtdressing würzte ich mit Salz, Pfeffer und Olivenöl noch nach. Die Pizza meiner Begleitung hatte eine stattliche Größe und war neben der obligatorischen Tomatensoße mit reichlich Gorgonzola und Blattspinat belegt. Der Teig war etwas dicker und eher saftig. Das passte aber zum wunderbar zum würzigen Käsebelag, das Ganze ergab eine herrlich schlonzige Mischung.

Service      

Von der Begrüßung bis zur Rechnung wurden wir sehr freundlich und äußerst aufmerksam bedient.

Preise

Die Preise für die Mittagsgerichte sind im oberen Segment des branchenüblichen Rahmen. Gleiches gilt für die Getränke: Eine kleine Flasche Wasser (0,25l) kostet 2,30 Euro, ein Bier vom Fass 3 Euro. Ein Glas Rotwein (0,25l) gibt es ab 5,90 Euro, die weiße Variante ab 5,50 Euro.

Fazit

Guter Italiener, besonders die Pizza ist empfehlenswert.

Das „Il Gattopardo“ an der Georg-Bitter-Straße 19 bietet wochentags von 12 bis 14.30 Uhr Mittagstisch an. Infos und Vorbestellungen unter 43 60 86 84 und ilgattopardo-bremen.de

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar