Vegesacker Geschichtenhaus Das Vegesacker Geschichtenhaus wird am zweiten Wochenende im März offiziell eröffnen. Foto: Spier
Vegesack

Richtfest im Vegesacker Geschichtenhaus

Von
In nur wenigen Wochen steht die große Eröffnungsfeier des Vegesacker Geschichtenhauses am Alten Speicher an. Jüngst konnten sich erste Gäste in Rahmen des Richtfests über den aktuellen Stand informieren.

Viele Freunde, Nachbarn und Beteiligte trafen sich im ehemaligen Spicarium, um das Richtfest des Vegesacker Geschichtenhauses zu feiern. Empfangen wurden alle Gäste von zwei Damen. Beide waren wie im 19. Jahrhundert gekleidet.

Einiges wurde verändert

„Wir haben eine Trockenbauwand eingezogen, um den Eingang zum Ausstellungsraum vom Geschichtenhaus zu trennen“, sagte Silvia Claus, Betriebsleiterin des Vegesacker Geschichtenhauses. Der Ausstellungsraum in der oberen Etage ist schon seit August geöffnet. Dort finden in Zusammenarbeit mit der Arbeitnehmerkammer regelmäßig Ausstellungen statt.

Es soll Veranstaltungen im Vegesacker Geschichtenhaus geben

Außerdem gab es auch schon andere Veranstaltungen im Geschichtenhaus. Etwas das in Zukunft ausgebaut werden soll. „Wir hoffen, ein Schiff aufstellen zu können, dass gleichzeitig als Bühne fungieren kann. Die Wände in Richtung Spielunke lassen sich öffnen. So hätten wir einen weiteren Veranstaltungsraum“, so Claus weiter.

Anschubfinanzierung fast aufgebraucht

Für die Gestaltung des Geschichtenhauses standen der Bras insgesamt 50.000 Euro Anschubfinanzierung von der Wirtschaftsförderung Bremen zur Verfügung. „Das Geld ist fast aufgebraucht. Aus diesem Grund müssen wir zum Beispiel die Anschaffung von Veranstaltungstechnik oder des geplanten Schiffes zunächst nach hinten verschieben“, so André van Waegeningh, Projektleiter des Vegesacker Geschichtenhauses.

Hilfe in jeder Form willkommen

Zur Zeit mangelte es auch an Helfern. „Viele sind In-Jobber oder kommen aus einem geförderten Arbeitsverhältnis, aber auch Ehrenamtler übernehmen Aufgaben. Wir brauchen jedoch nicht nur mehr Schauspieler, sondern auch Service-Kräfte“, so van Waegeningh weiter.

Die Kulissen sind noch nicht alle fertig. Dennoch ist jetzt schon zu erkennen, wie detailorientiert gearbeitet wird. So gleichen die gezogenen Wände den offen gelegten Wänden des ehemaligen Spicariums. „Freunde aus Vegesack und Bremen sind herzlich dazu eingeladen, uns auch weiter auf unserem Weg zu unterstützen“, so Claus.

Geschichtenhaus soll im März eröffnen

Das große Eröffnungswochenende soll am 11. und 12. März statt finden. Danach wird das Geschichtenhaus freitags und samstags von 11 bis 17 Uhr geöffnet sein. Der Eintritt wird pro Person über 12 Jahren 4,80 Euro betragen. Von dienstags bis donnerstags sollen zudem Führungen für angemeldete Gruppen statt finden.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.