Werke finnischer Künstler – ab sofort in der Weserburg zu erleben.Foto: Schlie Werke finnischer Künstler – ab sofort in der Weserburg zu erleben.Foto: Schlie
Neue Ausstellung

Die Weserburg zeigt Werke finnischer Künstler

Von
Provokant, mit einem Augenzwinkern, aber immer auch ernsthaft präsentiert sich die neue Ausstellung in der Bremer Weserburg: Zu sehen gibt es unter dem Titel "Dreamaholic" unterschiedliche Werke finnischer Künstler.

Was eigentlich das Typische an Finnischer Kunst ist, mag Ingo Clauß, Kurator der neuen Ausstellung „ Dreamaholic – Kunst aus Finnland“ in der Weserburg, nicht genau eingrenzen. „Aber es gibt bestimmte Aspekte“, sagt der Kurator. Zum Beispiel verstünden es finnische Künstler sehr gut, mit ihren eigenen Klischees zu arbeiten, indem sie diese „in Kunst wenden“, wie Clauß formuliert.

Bis zum 27. August sind in der Weserburg rund 70 Werke von 32 aktuellen Künstlern zu sehen – ein Schwerpunkt ist neben Skulpturen und Fotografie die Malerei. Die Werke sind nur eine kleine, aber „pointierte“ Auswahl der rund 800 Stücke umfassenden, und in Berlin und Helsinki beheimateten, „Miettinen Collection“.

„Kein Anspruch auf Vollständigkeit“

In Bremen gezeigt werden gegenständlichen Bildformen der Pop Art, minimalistische Konzepte oder auch homoerotischen Darstellungen. „Wir zeigen ein großes Panorama der aktuellen Kunst, erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit“, fasst Clauß zusammen.

Zum zweiten Mal legt die Weserbug damit den Fokus auf die Kunst eines bestimmten Landes, nämlich des Partnerlandes der „Jazzahaed“ – was folgerichtig auch bedeutet, dass während der Messe im April auch Konzerte in der Weserburg zu hören sein werden.
Mehr Infos zu der Ausstellung und den Konzerten gibt es unter weserburg.de

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.